aktualisiert:

WAISCHENFELD

Waischenfeld: Motorradfahrer tödlich verletzt

Polizei im Einsatz. Foto: MArkus Drossel

Tödliche Verletzungen hat am Donnerstagabend ein 49-jähriger Motorradfahrer laut Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberfranken bei einem Zusammenstoß mit einem Traktor erlitten. Sein Mitfahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Gegen 19.45 Uhr befuhr der Kradfahrer nach ersten Erkenntnissen mit seinem 16-jährigen Sohn als Sozius die Kreisstraße von Waischenfeld in Richtung Volsbach. Zum selben Zeitpunkt war auch ein 21-Jähriger mit seinem Traktorgespann auf der Kreisstraße in gleiche Richtung unterwegs. Als der 49-jährige Motorradfahrer das landwirtschaftliche Gespann überholen wollte, übersah er, dass der 22-Jährige in diesem Moment nach links in ein Feld abbog. Der Motorradfahrer prallte gegen den Traktor und der 49-Jährige sowie sein Sozius wurden von dem Fahrzeug geschleudert.

Rettungshubschrauber bringt Sohn ins Krankenhaus

Bei dem Zusammenstoß zog sich der aus Creußen stammende Motorradfahrer tödliche Verletzungen zu. Sein Sohn erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert werden.

Zur Klärung des Unfallhergangs kam auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth ein Sachverständiger an die Unfallstelle und unterstützte die Beamten der Pegnitzer Polizei bei der Unfallaufnahme. Die Kreisstraße war für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten bis in die frühen Freitagmorgenstunden gesperrt. An dem Motorrad entstand bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von etwa 8000 Euro. An dem Traktor von zirka 5000 Euro. (pol)

Weitere Artikel