aktualisiert:

FORCHHEIM

Mit 260 „Sachen“ unterwegs: Crash bei Forchheim

Verkehrsgerichtstag - Tempolimit
Mit 260 Stundenkilometern war ein 20-Jähriger auf der A73 unterwegs. Er konnte nicht mehr reagieren, als eine Verkehrsteilnehmerin vor ihm ausscherte.Symbol Foto: Sebastian Grollnow

Mit, nach eigenen Angaben, 260 Kilometern pro Stunde war am Samstagabend laut Pressemitteilung der Verkehrspolizei Bamberg ein 20-jähriger Audi-Fahrer auf der A 73 Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen Forchheim-Süd und -Nord unterwegs, als vor ihm die 55-jährige Fahrerin eines VW zum Überholen nach links ausscherte. Ein rechtzeitiges Abbremsen war dem jungen Mann aufgrund seiner enormen Geschwindigkeit nicht mehr möglich. Er schoss zwischen dem VW und der Mittelleitplanke hindurch und konnte dadurch einen massiven Aufprall gerade noch vermeiden. Es kam glücklicherweise nur zu einem Streifvorgang zwischen den Fahrzeugen bei dem Sachschaden von rund 10 000 Euro entstand. (pol)

Weitere Artikel