aktualisiert:

KREIS KRONACH

Vermeintlich leichte Aufgabe für SCW

Burgkunstadt - DJK
Nicht nur auf Zweikämpfe, Laufduelle und Torjubel freuen sich die Kreisliga-Fußballer, wenn es am Wochenende wieder los geht, auch die Dispute mit dem Schiedsrichter, hier Burgkunstadts Kapitän Maximilian Stammberger (links) im Gespräch mit Schiedsrichter Christopher Franek, gehören zum Kreisliga-Fußball. Foto: Gunther Czepera

Fußball

Über zehn Monate befanden sich die Teams der Fußball-Kreisliga Kronach in der coronabedingten Zwangspause. Nach dem Wiederbeginn mit dem 24. Spieltag am Wochenende sehnten sich auch Spieler und Verantwortliche des SCW Obermain, der mit der Partie gegen Tabellenschlusslicht TSV Steinberg loslegt. Eine leichte Aufgabe? Mitnichten, warnt SCW-Trainer Florian Ascherl.

Es sei eine Vorbereitung voller Höhen und Tiefen gewesen, erinnert sich Ascherl an die vergangenen Wochen. Die Generalprobe gegen den Kreisklassisten VfR Johannisthal hatte der SCW mit 1:3 in den Sand gesetzt. Ergebnisse in den Tests seien allerdings zweitrangig, meint Ascherl, der auf den Erkenntnisgewinn setzt, in welchen Bereichen seine Mannschaft Steigerungspotenzial vorweist. Ungeachtet der Achterbahnfahrt in der Vorbereitung gilt: endlich wieder Fußball! „War jetzt auch an der Zeit“, sagt Ascherl, der allerdings bemerkt, dass es in der langen Pause schwierig gewesen sei, die Spannung hochzuhalten.

Zum Wiederbeginn erwarten die Weismainer am Samstag den abgeschlagenen Letzten TSV Steinberg im Waldstadion. Für Ascherl & Co. lassen sich die Gegebenheiten nach dem langen Fußball-Stopp allerdings nur schwer einordnen.

Für den kommenden Spieltag gibt der gebürtige Bayreuther seine Einschätzungen ab.

Samstag, 15 Uhr

FC Marktgraitz (14./19) – DJK-SV Neufang (6./28)

„Ich gehe davon aus, dass sich hier die Heimmannschaft, die auf eigener Stätte ziemlich gut ist, mit 2:1 durchsetzt.“

Samstag, 16 Uhr

ASV Kleintettau (7./27) – SpVgg Lettenreuth (4./32)

„Ziemlich ausgeglichen, ich rechne mit einem gleichmäßig verteilten Spiel. Beide Mannschaften werden sich auf Augenhöhe begegnen – mein Tipp: 1:1.“

Samstag, 16.30 Uhr

SCW Obermain (5./31) – TSV Steinberg (16./11)

„Nach so einer langen Pause und durchwachsener Vorbereitung wird es für uns kein einfaches Spiel. Das Problem haben andere Vereine natürlich auch.“

Sonntag, 15 Uhr

TSV Neukenroth (2./37) – FC Burgkunstadt (10./24)

„Klares 3:0! Neukenroth wird seiner Favoritenrolle gerecht.“

FC Lichtenfels II (11./24) – TSV Weißenbrunn (3./35)

„Lichtenfels ist in dieser Saison zu Hause gut drauf, weswegen ich davon ausgehe, dass Weißenbrunn nur einen Punkt mitnehmen wird – ich tippe auf 2:2.“

Sonntag, 16 Uhr

DJK Lichtenfels (1./40) – SV W'/Neuengrün (9./24)

„Die ,Wölfe' sind als sehr diszipliniertes Team bekannt und werden deshalb durch ein 1:1 einen Punkt aus Oberwallen-stadt mitnehmen.“

TSV Ludwigsstadt (15./16) – TSF Theisenort (13./22)

„Ludwigsstadt sollte vor eigenem Publikum einen leichten Vorteil haben – ich rechne mit einem knappen 1:0.“

FC Stockheim (12./24) – SV Friesen II (8./25)

„Stockheim ist zu Hause immer für einen Sieg gut. Friesen wird sich am Ende allerdings knapp mit 2:1 durchsetzen.“

Von Andre Oechsner

Weitere Artikel