aktualisiert:

KREIS LICHTENFELS

Maurers schießen Burgkunstadt ab

DJK .- Wolfersgrün
Der Lichtenfelser Fabian Gruebert (links) im Zweikampf mit den Wolfersgrüner Steve Schön.

Fußball

Satte sieben Gegentreffer musste der FC Burgkunstadt zum Re-Start der Kreisliga Kronach schlucken. Gegen den TSV Neukenroth war der FCB schon in Hälfte eins auf verlorenem Posten. Einen letztlich klaren Sieg landete der SCW Obermain über Schlusslicht Steinberg.

Kreisliga Kronach

FC Marktgraitz – DJK-SV Neufang 0:2 (0:0)

Bitterer Re-Start für den FC Marktgraitz: Gegen den Tabellensechsten DJK-SV Neufang sah es vor 160 Zuschauern bis in die Schlussphase nach einem Punktgewinn für den vom Abstieg bedrohten FCM aus. Dann traf zunächst Colin Gloystein ins eigene Netz (78.), bevor Neufangs Patrick Peter in der dritten Minute der Nachspielzeit den 2:0-Endstand für die Gäste besorgte. (red)

Tore: 0:1 Gloystein (78., Eigentor), 0:2 Peter (90.+3) / SR: Sebastian Ehrlicher.

ASV Kleintettau – SpVgg Lettenreuth 1:4 (1:2)

Die Gäste waren von Beginn an besser im Spiel. Immer wieder schlichen sich im Aufbauspiel der Heimelf Fehler ein. Ein verwandelter Freistoß sorgte für die Gästeführung (7.). Nach einer flachen Hereingabe durch Nico Fröba nutzte Kostewicz eine Unstimmigkeit der Abwehr und schob aus kurzer Distanz zum Ausgleich ein (22.). Nach 37 Minuten scheiterte der Gast nach einem Freistoß zuerst am Pfosten, ehe nach der folgenden Hereingabe ein Verteidiger des ASV ins eigene Netz einköpfte. Nach dem Seitenwechsel endete ein Konter im 1:3, indem der ASV-Keeper überlupft wurde (64.). Knapp zehn Minuten vor Ende krachte ein Abschluss der Gäste an die Unterkante der Latte. Der Linienrichter zeigte an, dass der Ball hinter der Linie war. Eine mehr als strittige Entscheidung zum 1:4-Endstand. (lb)

Tore: 0:1 Vogel (7.), 1:1 Kostewicz (22.), 1:2 (Eigentor/37.), 1:3 Traudt (64.), 1:4 Poka (78.) / SR: Christian Umlauft.

SCW Obermain – TSV Steinberg 3:0 (1:0)

In der ersten Viertelstunde passierte nicht viel im Waldstadion. Die erste Riesenchance hatte Steinberg nach 20 Minuten, als Geiger nach einer tollen Kombination in allerletzter Sekunde von Ott geblockt wurde. Diese Aktion war der Weckruf für die Weismainer. Sari wurde von Reuß bedient, behielt den Überblick und in der Mitte musste der mitgelaufene Küfner den Ball aus zwölf Meter nur noch über die Linie schieben (28.). Die Vorentscheidung fiel in der 78. Minute. Küfner wurde gleich zweimal im Strafraum gefoult – den fälligen Strafstoß verwandelt der Stürmer souverän zum 2:0. Ein Freistoß von Steinbergs Geiger ging knapp vorbei (85.). Im Gegenzug erhöhte Ahmad zum 3:0-Endstand. (as)

Tore: 1:0 Küfner (27.), 2:0 Küfner (78., Elfmeter), 3:0 Ahmad (86.) / SR: Jonas Meusel.

TSV Neukenroth – FC Burgkunstadt 7:1 (3:0)

Herbe Klatsche für den FC Burgkunstadt: Zwar wussten die Gäste spielerisch zu gefallen, in der Abwehr war der FCB aber zu anfällig. In der Anfangsphase vergab Burgkunstadt zwei gute Chancen. Mit dem 1:0 durch Fabian Gratzke drehte sich das Spiel. Bestens aufgelegt bei den Hausherren: Felix und Florian Maurer. Sechs der sieben Neukenrother Treffer gingen auf das Konto der Maurer-Brüder.

Tore: 1:0 Gratzke (16.), 2:0 Fe. Maurer (25.), 3:0 Fe. Maurer (45.+1), 4:0 Fl. Maurer (57.), 4:1 Ramming (62.), 5:1 Fe. Maurer (87.), 6:1 Fe. Maurer (89.), 7:1 Fl. Maurer (90.) / SR: Jonas Meusel.

FC Lichtenfels II – TSV Weißenbrunn 3:3 (2:2)

Eine sehenswerte Partie endete mit einem gerechten Unentschieden. Den besseren Start hatten die Gäste. Bereits in der zehnten Minute spitzelte Brendel eine Freistoßflanke ins Lichtenfelser Tor. Die Heimelf kam danach besser ins Spiel und ging mit einem Doppelschlag in Führung. Erst verwandelte Kohler eine Hereingabe aus kurzer Entfernung zum Ausgleich, dann gelang Pfadenhauer mit einem Kopfball das 2:1. In der 45. Minute fiel der Ausgleich durch Spindler, der einen Freistoß fulminant ins Netz jagte. Nach dem Seitenwechsel schloss Schneider einen wunderschönen Angriff der Gäste zum 2:3 ab. Anschließend gab es auf beiden Seiten Großchancen im Minutentakt. Der Ausgleich fiel in der 65. Minute durch Bornschlegel mit einem verwandelten Foulelfmeter. Fischer war hart gefoult worden und brach sich das Schienbein. (tn)

Tore: 0:1 Brendel (9.), 1:1 Kohler (18.), 2:1 Pfadenhauer (20.), 2:2 Spindler (45.), 2:3 Schneider (48.), 3:3 Bornschlegel (65., Elfmeter) / SR: Thorsten Redl.

DJK Lichtenfels – SV W'/Neuengrün 5:2 (2:1)

Nachdem der Tabellenführer in der ersten halben Stunde in Rückstand geriet, drehte die DJK mit einem Doppelschlag vor der Pause die Partie. Nach dem Seitenwechsel machten die Hausherren kurzen Prozess und kamen zu einem standesgemäßen Erfolg über den Tabellenelften. (red)

Tore: 0:1 Schmidt (25.), 1:1 Lausch (40.), 2:1 Bozkaya (42.), 3:1 Wielzorek (54.), 4:1 Bozkaya (65.), 5:1 Wielzorek (67.), 5:2 De Jesus Sabino (74., Elfmeter) / SR: Christian Umlauft. XY (Wolfersgrün, 52.).

Weitere Artikel