aktualisiert:

LEICHTATHLETIK

Vier Starts, vier Titel: Annika Kaufmann überragt

Oberfr. Halle Schüler
Annika Kaufmann von der TS Lichtenfels, hier beim Hürdensprint, gewann in der W12 alleine vier Titel. Foto: Ulrich Zetzmann

Leichtathletik

Große Teilnehmerfelder gab es bei der oberfränkischen Leichtathletik-Meisterschaft in der Ebensfelder Sporthalle in den Klassen U10 bis U14. Auch der Leichtathletik-Nachwuchs aus dem Landkreis Lichtenfels war vertreten – und räumte mehrmals ab.

Mit fünf ersten, zwei zweiten und fünf dritten Plätzen war der TSV Bad Rodach erfolgreichster Verein. Aber auch die TS Lichtenfels (5/1/1) und der TSV Staffelstein (1/5/3) durften zufrieden sein.

Kaufmann nicht zu schlagen

In der W12 war Annika Kaufmann von der TS Lichtenfels die überragende Athletin. Bei vier Starts gewann sie vier Titel.

Im Finale im 60-Meter-Sprint ließ sie Leni Rose (TSV Staffelstein) keine Chance, ebenso wie über die 60-Meter-Hürden-Strecke.

Die beste Leistung zeigte Kaufmann im Weitsprung mit 4,52 Metern. Im Hochsprung siegte Kaufmann mit 1,36 Metern.

Staffelsteiner auf Podest

Im Kugelstoß der W10 freute sich Lorena Feil (TSV Staffelstein) über Platz 3. In der M12 gewann Finn Löffler (TSV Bad Rodach) den Hochsprung vor Noah Möller (TSV Staffelstein), der über die Hürden ebenfalls Zweiter wurde.

In der M11 hieß der Sieger mit der Kugel Dominik Münch (TS Lichtenfels) und beim Weitsprung siegte Peter König (TV Schwürbitz), hinzu kam noch Rang 3 mit der Kugel. Cevin Schumann (TS Lichtenfels) freute sich in der M13 über Silber- und Bronze beim Weitsprung und Sprint. (ze)

Weitere Artikel