aktualisiert:

ROTHWIND / FASSOLDSHOF / MAINROTH

Roth-Main holt neue Trainer

Marktzeuln - Don Bosco
Adrian Kremer vom TSV Marktzeuln (Mitte) wird Spielertrainer der SG Roth-Main. Fotos: Gunther Czepera

Fußball

Der Fußball-Kreisklassist SG Roth-Main hat ab Sommer wieder einen Spielertrainer. Adrian Kremer (26) löst dann Rainer Dück (50) ab, der den Fusionsverein aus FC Mainroth sowie VfB Rothwind/Fassoldshof drei Jahre trainiert hatte.

Kremer kickt derzeit noch für seinen Heimatverein TSV Marktzeuln in der Bezirksliga West. Die „Zeulner“ hatte der offensive Mittelfeldspieler nur zur Saison 2017/18 verlassen, als er für den FC Lichtenfels 13 Spiele in der Landesliga bestritt. Bei seiner ersten Trainerstation wird Kremer von einem ebenfalls mitspielenden Co-Trainer unterstützt, André Bergmann. Er schnürt derzeit ebenfalls noch die Fußballschuhe für den TSV Marktzeuln. Der 35-Jährige, der als torgefährlicher Mittelfeldspieler gilt, stammt aus Burgkunstadt und spielte dort lange für den FC, mit dem er drei Mal bis in die Landesliga aufstieg.

„Wir wollten in der Vereinsführung wieder einen Spielertrainer haben“, erklärt SG-Spielleiter Marc Pock. Über Ziele für die nächste Saison will er noch nicht reden. „Das ist zu früh, wir haben ja erst angefangen, uns nach Spielern umzuschauen.“

Vom langjährigen Coach Rainer Dück trenne man sich im Guten, betont Marc Pock. „Da hat es nichts gegeben.“ Das bestätigt der in Weismain beheimatete langjährige Torhüter des SSV Kasendorf. Dück sagt: „Es ist alles gut. Wir wollen die Saison anständig zu Ende spielen. Danach freue ich mich, wieder mehr Zeit für die Familie und andere Hobbys zu haben.“ Ob er sich einer neuen Aufgabe im Trainerbereich stellen wird, lässt Dück noch offen: „Eigentlich möchte ich erst einmal eine Pause einlegen. Aber man soll nie nie sagen, wenn eine interessante Aufgabe kommt.“

Rainer Dück war bei der SG im Herbst 2016 für zehn Spiele als Trainer eingesprungen und hatte das Team dann im Sommer 2017 fest übernommen, nachdem Spielertrainer Fabian Homuth nur ein halbes Jahr im Amt war. 2018 stieg die SG nach sechs Jahren aus der Kreisliga ab. Zur Winterpause der aktuellen Saison in der Kreisklasse 2 Lichtenfels liegen die Roth-Mainer mit 26 Punkten nach 19 von 30 Spielen auf Rang 8. Weder mit dem Auf-, noch mit dem Abstiegskampf hat man etwas zu tun.

Die Reserve der SG Roth-Main, die in einer Spielgemeinschaft mit dem FC Burgkunstadt II auf Rang 4 der A-Klasse 4 liegt, hat bereits im Winter einen neuen Trainer bekommen.

Volker Petterich zur „Zweiten“

Es ist Volker Petterich (43), der den FC Burgkunstadt II von 2008 bis 2010 sowie die SG Burgkunstadt II/FC Kirchlein/FC Horb zwischen 2011 und 2013 betreute. 2015 führte er den FC Altenkunstadt/Woffendorf in die A-Klasse. Petterich löst Spieler Heiko Baumann (47) ab, der das Team interimsweise trainiert hatte. (cs)

DSPO fu czp KK2Lif 4 Roth-M vs Theisenort
Rainer Dück

Weitere Artikel