aktualisiert:

BAD STAFFELSTEIN

TSV-Duos gewinnen zwei Titel

Jujutsu-Nachbericht Teil 1 - Nordbayerische Meisterschaft
Den Titel bei den U14-Buben holte das TSV-Duo Jakob Zenk und Jakob Lurtz. Foto: Mario Deller

Ju-Jutsu

Seit 40 Jahren wird im TSV Staffelstein Ju-Jutsu betrieben. Anlässlich dieses Jubiläums wurde in der Adam-Riese-Halle die nordbayerische Meisterschaft durchgeführt. 41 Sportler waren im Fighting und Duo am Start.

Beim „Fighting“, dem Kampf gegen einen Gegner, geht es über drei Minuten (Jugend 2 Minuten) darum, in den Kategorien Schlag-, Stoß- und Tritttechniken, Wurf-, Hebel und Würgetechniken sowie Bodentechniken zu Punkten. Bei Überlegenheit eines Athleten ist auch ein vorzeitiges Ende des Kampfes möglich.

Beim Duo geht ein Athletenpaar an den Start und präsentiert gemeinsam einstudierte Abläufe, was von den Kampfrichtern mit einem bis zehn Punkten bewertet wird.

Athleten aus sieben Vereinen gaben ihr Bestes von der U12 bis zu den Erwachsenen. Erfolgreichster Verein war der SV Oberdürrbach/Würzburg, der fünf der zwölf Titel gewann. Überhaupt war Unterfranken stark vertreten angesichts der weiteren drei Titel für den LKS Gerolzhofen. Aber auch die Leistungen der Staffelsteiner Athleten waren mit zwei Gold-, drei Silber- und einer Bronzemedaille aller Ehren wert. So dürfen sich im Duo der U14 Jakob Zenk und Jakob Lurtz nordbayerischer Meister nennen, sie erreichten nach drei Mattenauftritten die für ihr Alter respektable Punktzahl von 105.

Das bereits international erfolgreiche TSV-Duo Florian Sonntag/Dominik Vetter gewann mit insgesamt 121 Punkten und einem Vorsprung von neun Zählern vor Felix Dornhöver/Niko Taubald (TV Hilpoltstein) überlegen den Titel.

Kräftig von ihrem Anhang angefeuert wurde die Staffelsteinerin Carolin Peter, die im Fighting der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm antrat. Nach einem beherzten Kampf gegen Ann-Kathrin Pilz vom TSV Nördlingen musste sich Peter geschlagen geben und erhielt Silber.

Bevor die Wettkämpfe starteten, gab es eine Gedenkminute für den 2016 verstorbenen Stefan „Foxi“ Lohneis, der in seiner Zeit als Aktiver sowie nicht zuletzt als Trainer für den Ju-Jutsu-Nachwuchs des TSV die Entwicklung der Abteilung nachhaltig mitgeprägt hat.

Die nordbayerischen Meister FIGHTING

Männer, bis 69 kg: Leon Krol (LKS Gerolzhofen); bis 77 kg: Johannes Aumüller (LKS Gerolzhofen); Frauen bis 57 kg: Jamila Chatterjee (SV Oberdürrbach); bis 70 kg: Ann-Kathrin Pilz (TSV Nördlingen) / U18 wbl., bis 57 kg: Lea Haupt (LKS Nördlingen); U14 wbl., bis 40 kg: Maja Pauline Ciolek (AJJC Nürnberg); U16 ml, bis 38 kg: Luca Haug (SV Oberdürrbach); U16 ml., bis 66 kg: Finn Pfister (SV Oberdürrbach); U12 ml, bis 42 kg: Alexander Benz (SV Oberdürrbach)

DUO

Senioren mixed: Florian Sonntag/Dominik Vetter (TSV Staffelstein); U16 mixed: Leonie Oehrlein/Hannah Treumann (SV Oberdürrbach); U14 ml.: Jakob Zenk/Jakob Lurtz (TSV Staffelstein)

Von unserem Mitarbeiter

Mario Deller

Weitere Artikel