aktualisiert:

Hier spricht Coach Florian Ascherl (SCW Obermain)

KL: Obermain - Arnstein
Florian Ascherl

Heute Florian Ascherl (SCWO)

Im Januar wurde bekannt, dass Florian Ascherl ab der Saison 2019/20 das Traineramt beim SCW Obermain übernimmt. Doch nach sportlichen Rückschlägen übernahm der 37-Jährige das Team schon Anfang April. Über die Stationen 1. FC Nürnberg II und SC Weismain landete Ascherl im Jahr 2002 als Spieler bei Bayern Hof – und blieb dort elf Spielzeiten.

131 Partien absolvierte Ascherl für Hof, erzielte vier Treffer und spielte unter anderem in der Regionalliga. Anschließend schloss er sich drei Jahre der SpVgg Bayreuth an. Über den TSV Neudrossenfeld und den ATS Kulmbach führte sein Weg nach Weismain, wo er seine höherklassige Erfahrung als Trainer und Abwehrspieler einbringt.

In der Vorsaison musste der SCWO lange zittern, schaffte erst in der Relegation den Klassenerhalt. Was ist die Zielvorgabe in dieser Spielzeit? Der Start ist mit vier Punkten aus zwei Spielen ja geglückt.

Florian Ascherl: „Mit Blick auf die vergangenen beiden Spielzeiten erhoffen wir uns in diesem Jahr eine entspanntere Saison. Wir wollen nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Das ist unser Wunschdenken – aber man hat auch gewisse Ansprüche an sich selbst. Es wäre schön, wenn wir im Lauf der Saison in einen derartigen Rhythmus kommen, dass wir im vorderen Drittel dabei sind.“

Weitere Artikel