aktualisiert:

LICHTENFELS

Tennis: Meister in der Bayernliga

Veröffentlichung Spielbericht Tennispark Lichtenfels
Martina Müller war auch in dieser Saison ein Punktegarant für den Tennispark. Foto: Klaus Gagel

Tennis

Die Herren 60 des Tennisparks Lichtenfels haben sich ungeschlagen die Meisterschaft in der Bayernliga geholt. Die Damen 40 feierten mit ihrem 6:3-Sieg über Nürnberg den Verbleib in der Landesliga.

Landesliga, Damen 40

TP Lichtenfels – CaM Nürnberg 6:3

Martina Müller holte souverän den ersten Punkt für den Tennispark. Stefanie Dorsch erwischte keinen so guten Tag und unterlag ebenso wie Birgit Rosenbaum, die sich aber immerhin in den Match-Tiebreak kämpfte. Elisabeth Dinkel gewann kampflos. Angelika Herold holte in gewohnter Manier den nächsten Punkt. Simone Faber machte es nach vergebenem Matchball im zweiten Satz noch einmal spannend. Im Match-Tiebreak nutzte sie dann ihren neunten Matchball zur 4:2-Führung. Das Einser-Doppel verlor unglücklich, was aber keine Bedeutung mehr hatte, da die beiden anderen TP-Duos punkteten.

Ergebnisse: Herold – Hartmann 6:3, 6:1, Müller – Dyczek 6:4, 6:1, Faber – Swoboda 6:4, 5:7, 11:9, Rosenbaum – Thiele 1:6, 6:4, 4:10, Dinkel – Sautter (w.o.), Dorsch – Söhlmann-Machnik 3:6, 3:6, Herold/Müller – Hartmann/Dyczek 4:6, 6:4, 8:10, Faber/ Rosenbaum – Swoboda/Thiele 6:3, 6:4, Dinkel/Dorsch – Sautter/Söhlmann-Machnik 6:2, 7:5

Bayernliga, Herren 60

DJK Abendberg – TP Lichtenfels 1:8

Der 8:1-Erfolg bedeutete die Meisterschaft und den Aufstieg in die Regionalliga. Der Titel für die Lichtenfelser ist umso höher einzuschätzen, als laut Leistungsklassen zwei Mannschaften statistisch besser eingestuft waren. In Abenberg punkteten Ludvik Sembdner, Jiri Vranak, Zdenek Mazak, Jan Kisari und Roger Martin jeweils deutlich. Das Einzel von Karl-Heinz Schmidt ging wegen Verletzung kampflos an die Lichtenfelser. Die Doppel wurden nach dem 6:0 für den Tennispark nach den Einzeln nicht mehr ausgetragen.

Ergebnisse: Maier – Sembdner 1:6 1:6, Löffert – Vranak 1:6 1:6, Kern – Mazak 4:6 0:6, Oeder – Kisari 2:6 0:6, Seemeyer – Martin 0:6 1:6, Gröger (w.o.)

Bezirksklasse 1, Herren 40

SV Frensdorf – TP Lichtenfels 6:3

Nur in den Einzeln hielten die Herren 40 mit. Es gewannen Wagner und Schütz deutlich. Mike Gagel feierte seinen lang ersehnten ersten Saisonsieg im Match-Tiebreak mit 10:2. Pech hatte erneut Thorsten Krappmann, der nach langem Kampf im Match-Tiebreak mit 5:10 unterlag. Da zwei Lichtenfelser kein Doppel mehr spielen konnten, ging ein Match kampflos an Frensdorf. Auch die anderen gewannen die Gastgeber klar. Insgesamt freuten sich die Lichtenfelser aber über den Ligaverbleib. (red)

Weitere Artikel