aktualisiert:

BURGKUNSTADT

Die Herren 50 des Baur SV bleiben Bayernligist

Bericht Baur SV
Die zweite Herrenmannschaft hat den Aufstieg in die Bezirksklasse 2 geschafft (stehend, von links): Johannes Dück, Jan Schwarzmeier, Achim Dück; (vorne, v. l.) Ruben Zuniga, Andreas Valentin und Julien Zuniga. Zum Titel trugen Stefan Fürst, Niko Schneider, David Rotenberger, Noel Zuniga, Max Schwarzmeier und Johann Fischer bei. Foto: pr

Tennis

Am vorletzten Spieltag der Tennissaison haben die Herren 50 des Baur SV Burgkunstadt sich mit einem 5:4-Sieg über Weiden den Verbleib in der Bayernliga gesichert.

Bayernliga, Herren 50

Baur SV Burgkunstadt – TC GW Weiden 5:4

In der ersten Einzel-Runde war nur Michael Schmiedel an Position 4 erfolgreich, Holger Schmitt und Robert Schneider verloren ihre Begegnungen. In der zweiten Runde setzten sich Steffen Fischer, Vladimir Nemec und Martin Simon jeweils in zwei Sätzen durch. Verletzungsbedingt konnte ein Weidener nicht mehr zum Doppel antreten. Damit stand der vierte Saisonerfolg fest.

Ergebnisse: Fischer – Schuster 6:1, 2:0 (w.o.); Schmitt – Oestemer 0:6, 5:7; Nemec – Hoyer 6:0, 6:1; Schmiedel – Renner 6:1, 7:5; Simon – Moesch 6:1, 6:0; Schneider – Reber 6:4, 3:6, 9:11

Bayernliga, Herren 75

FC Nürnberg II – Baur SV Burgkunstadt 5:1

Zum Abschluss traten die Baur-Herren 75 beim 1. FC Nürnberg an. Die Niederlage zeichnete sich bereits nach den Einzeln ab. Hier bestritt nur Heinz Thon sein Match siegreich. Eberhard Tillner und Erwin Fischer unterlagen jeweils knapp im Match-Tiebreak. Max Vogler war chancenlos. Auch in den beiden Doppeln mussten sich die Baur-Spieler geschlagen geben.

Ergebnisse: Baer – Tillner 5:7, 7:5, 10:4; Berner – Fischer 3:6, 6:2, 10:8; Staib – Thon 6:4, 2:6, 6:10; Schuhmann – Vogler 6:0, 6:0; Baer/Schuhmann – Tillner/Fischer 6:2, 6:4; Berner/Staib – Thon/Vogler 6:3, 6:2

Landesliga, Herren 70

Baur SV Burgkunstadt – TSV Albertshofen 0:6

Ohne Chance waren die Herren 70 die weiter auf ihren ersten Saisonerfolg warten. Otto Kießling, Bernhard Kraus, Dieter Schmidt und Fritz Schmitt mussten die Überlegenheit ihrer Gegner im Einzel sowie im Doppel anerkennen und blieben ohne Satzgewinn.

Ergebnisse: Kießling – Laurus 2:6, 3:6; Kraus – Kutschera 0:6, 2:6; D. Schmidt – Hartmann 0:6, 0:2 (w.o.); F. Schmitt – Fexer 1:6, 3:6; Kraus/F. Schmitt – Laurus/Hartmann 1:6, 0:6; Kießling/Guibert – Kutschera/Fexer 1:6, 2:6

Bezirksliga, Herren

TC Bamberg II – Baur SV Burgkunstadt 3:6

Die ersten Herren feierten ihren zweiten Saisonsieg. Im Einzel überzeugten Kevin Monat und Pascal Mennel in zwei Sätzen. Martin Kotyk und Stefan Kornitzky setzten sich im Match-Tiebreak durch. Dorian Uhlein und Stefan Fürst mussten sich hingegen geschlagen geben. Im Doppel machten Kotyk/Uhlein und Kornitzky/Monat den Sieg perfekt. (jufi)

Ergebnisse: Struckmeier – Kotyk 6:2, 4:6, 8:10; Stasiuk – Kornitzky 7:6, 4:6, 8:10; Beil – Uhlein 6:4, 6:2; Luga – Monat 0:6, 1:6; Sell – Mennel 1:6, 2:6; Fisch – Fürst 6:2, 6:1; Struckmeier/Fisch – Kotyk/Uhlein 3:6, 6:3, 12:14; Stasiuk/Sell – Kornitzky/Monat 3:6, 3:6; Beil/Luga – Mennel/Fürst 6:3, 6:0

Bezirksklasse 2, Junioren 18

SC Markt Heiligenstadt – Baur SV Burgkunstadt II 4:2

Beim SC Heiligenstadt gab es für die zweiten Junioren eine Niederlage. In den Einzeln setzte sich einzig Maximilian Schwarzmeier durch, während Noel Zuniga, Johann Fischer und Daniel Twardzik klar unterlagen. In den Doppeln holten Maximilian Schwarzmeier/Daniel Twardzik noch einen Punkt.

Baur SV Burgkunstadt II – SC Markt Heiligenstadt 1:5

Auch in der direkten Revanche gab es für die Baur-Junioren nichts zu holen. Julien Zuniga sicherte im Einzel den einzigen Punkt für das Burgkunstadter Team, Johann Fischer unterlag knapp im Match-Tiebreak und Daniel Twardzik und Salomon Siebenaller waren chancenlos.

Im Doppel hatten Julien Zuniga/Johann Fischer noch die Möglichkeit auf einen zweiten Punkt, mussten sich aber im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Bezirksliga, Knaben 14

Baur SV Burgkunstadt – TC Bamberg 3:3

Die Knaben sicherten sich in Bamberg ein Unentschieden. Julian Winter und Tim Knäblein ließen ihren Gegnern keine Chance, während Konrad Wagner und Ben Steinert sich jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben mussten. Im Doppel punkteten Julian Winter/Tim Knäblein.

Weitere Artikel