KREIS LICHTENFELS

Finale im Fernduell um Platz 2

Lettenreuth - DJK
Wer hat im Kampf um Platz 2 die Nase vorn? Ende April gab es zwischen Lettenreuth, hier mit Benjamin Stottele ...

Fußball-Kreisliga Kronach

Am Freitagabend (18.30 Uhr) wird der letzte Spieltag in der Fußball-Kreisliga Kronach durchgeführt. Und es liegt in einigen Partien durchaus Brisanz. Vielleicht kommt es auch noch zu einer Saisonverlängerung – sprich Entscheidungsspielen. Die werden ausgetragen, wenn in der Abschlusstabelle zwei Teams punktgleich sind (siehe Infobox). Im Fokus steht das Duell zwischen der DJK Lichtenfels und dem SCW Obermain, denn hier wollen beide Teams punkten. Eine Einschätzung zu den Spielen am Freitagabend gibt der Trainer des FC Mitwitz II, Matthias Dötschel, ab.

DJK Lichtenfels (3./57) – SCW Obermain (13./34)

„Eine geile Auseinandersetzung, bei der es sicherlich nochmals heiß hergeht, wobei die Heimtabelle eindeutig für die DJK-Elf spricht. Lichtenfels wird alles geben, um den zweiten Tabellenplatz zu erreichen, auch wenn man es nicht mehr in eigener Hand hat. Weismain wird alles versuchen, um vielleicht doch noch am letzten Spieltag den direkten Klassenerhalt zu schaffen. Trotzdem wird sich die individuelle Klasse der alten Hasen aus der Korbstadt durchsetzen. Mein Tipp lautet 4:1.“

SV W'/Neuengrün (12./36) – FC Mitwitz II (14./24)

„Wir wurden im Hinspiel überrascht und sind ins offene Messer gelaufen. Dies wird uns sicherlich kein zweites Mal passieren. Wenn wir es schaffen, hinten gut zu stehen und unsere Fehler zu minimieren, werden wir die nötigen drei Punkte holen und aus eigener Kraft die Relegation sichern. Die Wölfe haben trotz individueller Qualität eine schwache Rückrunde gespielt und brauchen noch Zähler, um sicher in der Klasse zu bleiben. Mir persönlich passt das ganz gut, da ich die Hin- und Herschieberei von Punkten am letzten Spieltag hasse. Mein Tipp: 1:2.“

FC Stockheim (11./37) – SC Jura Arnstein (1./65)

„Erstmal Glückwunsch an den verdienten Kreisliga-Meister. Die Arnsteiner werden alles versuchen, in der Rückrunde ungeschlagen zu bleiben. Stockheim wird aber alles daran setzen, den künftigen Bezirksligisten zu ärgern. Ich wünsche beiden Mannschaften schon mal viel Spaß in der dritten Halbzeit am Maxschacht. Die Bergleute werden hoffentlich die Getränkevorräte im Sportheim nochmals auffüllen. Mein Tipp: ein 1:3.“

FC Wallenfels (15./22) – DJK/SV Neufang (4./50)

„Ich hatte Neufang den Aufstieg zugetraut. Leider ist der DJK-Elf aus Kronacher Sicht die Puste auf den letzten Metern etwas ausgegangen. Ich würde auch den Wallenfelsern den Gang in die Relegation gönnen. Das würde aber bedeuten, dass wir keine Relegation spielen. Von daher gehe ich von einem knappen 3:2-Sieg aus.“

VfR Johannisthal (16./21) – SV Friesen II (5./43)

„In Johannisthal zu bestehen, ist nicht ganz einfach. Dies bekamen wir vor zwei Wochen selbst am eigenen Leib zu spüren. Der VfR hat eine extrem starke zentrale Reihe. Schaffen es die Friesener, über Außen zu kommen, werden sie sich trotz der vermeintlichen Heimstärke der Hannisthäler durchsetzen. Mein Tipp: 1:3.“

FC Marktgraitz (6./43) – TSV Ludwigsstadt (7./43)

„Ein Spiel um die goldene Ananas. Schaut man sich aber die Rückrundentabelle und die Form der letzten Wochen an, wird Ludscht in Graatz gewinnen. Wobei die Marktgraitzer für mich die Unberechenbaren sind. Die können jede Mannschaft abschießen, aber genauso gut gegen jeden aus der Liga eine Klatsche bekommen. Die Tagesform wird entscheiden. Mein Tipp: ein 3:4.“

FC Burgkunstadt (10./38) – SpVgg Lettenreuth (2./58)

„Glückwunsch an die Schuhstädter, die bei uns am 29. Spieltag souverän die Kreisliga gehalten haben. Mal sehen, wie viel sie gegen die SpVgg noch investieren, um dieser den zweiten Platz noch zu vermiesen. Lettenreuth ist keine überragende Auswärtsmannschaft, wird aber sicherlich alles reinhauen, um die Relegation zu erreichen. Mein Tipp: 0:3.“