aktualisiert:

WUNSIEDEL

Überzeugende Leistungen

Werfertag Wunsiedel
Tim Krönert von der TS Lichtenfels gewann in Wunsiedel den Speerwurf der Männer. Foto: Zetzmann

Leichtathletik

Beim Karl-Ruckdeschel-Gedächtnis-Werfertag in Wunsiedel überzeugten zahlreiche Leichtathleten vom Obermain und bewiesen vor der erst beginnenden Freiluftsaison eine gute Form.

Iris Coors vom TSV Staffelstein, Schülertrainerin ihres Vereins, stieß die Kugel in der Alterklasse W45 auf 11,82 Meter. Den Diskus schleuderte sie auf 32,28 Meter. Leistungen, die zur deutschen Spitzenklasse der W45 zählen.

Tim Krönert von der TS Lichtenfels zeigte bei seinem ersten Wettkampf in der Männerklasse und nach einer Hüftoperation eine erstaunlich gute Leistung. Mit 54,58 Metern gewann er mit acht Metern Vorsprung den Speerwurfwettbewerb. Seine Vereinskollegin Laney Schmid freute sich über zwei persönliche Bestweiten und drei zweiten Plätzen in der W15. Bestmarken waren die 9,78 Meter mit der Kugel, vor Jule Graß (ebenfalls TS Lichtenfels), und 27,95 Meter mit dem Diskus. Beim Speerwurf war es mit 31,42 Meter auch Platz 2 vor Jule Graß.

In der U14 warf Alma Janson den Speer auf die Siegesweite von 30,07 Metern. Zudem gewann sie den Weitsprung mit 4,42 Metern; mit der Kugel war es Rang 3 hinter Leonie Münch, die mit 8,47 Metern eine Bestweite erzielte. Dana Feil (TSL) wurde in dieser Klasse mit dem Speer Vierte.

Vom TSV Staffelstein überzeugten in der U18 Raphael Linz als jeweils Zweiter mit der Kugel (11,36 m) und dem Speer (38,23 m). Tim Hübner belegte mit dem Diskus (38,94 m) Rang 2 vor Linz (31,89 m). Max Hübner zeigte beim Speerwurf als Sieger der M14 mit 40,02 Metern die wertvollste Leistung. Mit dem Diskus war es noch Rang 2 mit 30,38 m. (ze)

Weitere Artikel