aktualisiert:

HOFHEIM

Trieber fahren vorne mit

Rennbericht RVC Trieb - Hassbergritt Hofheim i. UFr. 05.05.19
Johannes Dirauf (l.) vom RVC Trieb erklimmt den Anstieg am „Mount Erwin“ und fährt als Dritter der Mitteldistanz ins Ziel. Foto: Johannes Lösch

Mountainbike

Der Haßbergritt in Hofheim, ein Mountainbike-Marathonrennen in Unterfranken, geriet nach Regen und Schnee im Vorfeld zur Schlammschlacht. Davon ließen sich aber über 150 Teilnehmer, darunter einige vom RVC Trieb, nicht abschrecken.

Die Veranstalter des Triathlonclubs Hofheim hatten eine anspruchsvolle und spaßige Marathonstrecke in den Haßbergen geplant, die an den steilen Anstiegen und den schnellen, teils schwierigen, weil wurzligen Singletrails die Spreu vom Weizen trennte.

Auf der Kurzdistanz „Haßbergtest“ mit 27 Kilometern und knapp 500 Höhenmetern verpasste Sascha Liebrenz (RVC Trieb) im Zielsprint den zweiten Platz und musste sich mit Rang 3 hinter Daniel Krämer (Feistel Racing Team Giant) zufrieden geben. In der Altersklasse Elite bedeutete dies für ihn Platz 2. Es gewann hier Marcel Bergelt vom SRAM Factoy Team mit über drei Minuten Vorsprung nach nur 1:02 Stunden Fahrzeit. Der Trieber Lukas Hoch fuhr als Gesamtneunter noch in die Top Ten und wurde damit Fünfter der Altersklasse Elite.

Die Mitteldistanz „Haßbergsprint“ über 37 Kilometer und 870 Höhenmetern gewann der Ansbacher Manuel Vogel vor Max Fink (KSV Waldaschaff). In guter Form kam der Trieber Jugendtrainer Johannes Dirauf mit nur vier Minuten Rückstand auf den Sieger als Gesamtdritter ins Ziel und gewann die Altersklasse der Elite.

Auf der Langstrecke (47 km, 1200 hm) waren nur 38 Sportler unterwegs. Hier ging der Sieg an Andreas Schrödl (1:58 Std.) vor dem Bamberger Felix Rohrbach und Sören Seidel. Yvonne Liebrenz (RVC Trieb) bestätigte ihre starke Form und durfte sich über den Sieg in der Damenwertung freuen. Alexander Bächer (RVC Trieb) kam nach 2:25 Stunden als Gesamt-16. (6. Herren 2) ins Ziel. Der Trieber Marco Först musste nach nicht einmal einem gefahrenen Kilometer nach einem Sturz aufgeben. (luho)

Weitere Artikel