aktualisiert:

WEISMAIN

Baur-Triathlon geht in 19. Auflage

Sport: Ankündigung des 19. Baur-Triathlons / Bewährtes Team für längst etablierte Veranstaltung
Wenn am 9. Juni der Baur-Triathlon in seine mittlerweile 19. Auflage startet, werden sich auch im Startbereich am Altenkunstadter Bootshaus wieder spektakuläre Szenen abspielen. Foto: Matthias Schneider

Triathlon

Es ist eine über die Region Obermain hinaus bekannte Veranstaltung mit Teilnehmern aus dem ganzen Bundesgebiet: Der Baur-Triathlon mit Start in Altenkunstadt und Ziel in Weismain geht am Pfingstsonntag, 9. Juni, in seine 19. Auflage.

„Das ist alles andere als selbstverständlich und macht uns sehr stolz und glücklich“, sagt Organisator Helmut Dorsch. Die Begeisterung Helmut Dorschs richtet sich dabei vor allem an die beteiligten Vereine und Gruppen sowie an die Sponsoren. „Seit 19 Jahren sind uns diese Förderer des Baur-Triathlons treu geblieben. Das ist einfach großartig. Ohne sie und die Mithilfe der Freiwilligen Feuerwehren aus dem kommunalen Dreieck, des BRK, der DLRG, der Wasserwacht, der Malteser und der vielen Vereine wäre diese Veranstaltung nicht möglich.“

Vor allem aus dieser Unterstützung beziehen Cheforganisator Helmut Dorsch und der Veranstalter vom TV Strössendorf die Motivation, diese Mammut-Veranstaltung Jahr für Jahr neu auf die Beine zu stellen. Albert Klein, Geschäftsführer des Baur-Versands, übernimmt wieder die Schirmherrschaft der Veranstaltung.

Volksdistanz ein voller Erfolg

Ein Erfolgsgeheimnis dabei ist auch die Bereitschaft, sich auch für Neues zu öffnen. 2015 war es beispielsweise die Idee, den Baur-Triathlon auch als „Volkstriathlon“ anzusetzen. „Für viele Hobbysportler stellt diese Distanz aber oft eine zu große Herausforderung dar“, weiß Dorsch. Diese können über 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und sieben Kilometer Laufen ihre Triathlonerfahrungen sammeln. „Darüber hinaus kann sich jeder innerhalb der ebenfalls angebotenen Staffelwertung die drei Disziplinen mit seinen Freunden, Trainingspartnern oder Arbeitskollegen teilen“, so Dorsch.

Das Hauptrennen wird aber über die olympische Distanz von 1500 Meter Schwimmen im Main, 40 Kilometer auf dem Fahrrad (Rundkurs von Altenkunstadt über Baiersdorf – Weismain – Baiersdorf – Prügel) und zehn Kilometer Laufen von Altenkunstadt über die Flutmulde Richtung Röhrig und den Fahrradweg bis zum Ziel am Weismainer Marktplatz durchgeführt. Außerdem wird der Baur-Triathlon erneut als bayerische Meisterschaft der Para-Triathleten gewertet werden. Bisher entwickelt sich die Zahl der Teilnehmer erfreulich. „Wir wissen, dass die meisten Anmeldungen in den kommenden Wochen erfolgen“, sagt Dorsch, der hofft, neben den Menschen aus der Region noch den einen oder anderen bekannten Namen der Triathlon-Szene begrüßen zu dürfen. Zugesagt hat bereits der frühere Seriensieger und Vorjahreszweite Bernd Hagen aus Roth bei Nürnberg.

Der Startschuss zum Baur-Triathlon fällt am Pfingstsonntag um 13 Uhr für den Volkstriathlon, die Staffeln und den Para-Triathlon. Um 13.30 Uhr folgen die Damen des Kurztriathlons und die Starter der Altersklasse ab 60. Um 13.45 Uhr steigen die Männer der Startgruppe 1 ins Wasser, um 13.50 Uhr die Männer der Startgruppe 2.

Die Anmeldung ist bis zum 6. Juni unter www.baur-triathlon.de möglich. Dort finden sich auch weitere Informationen zur Veranstaltung. Nachmeldungen werden am Wettkampftag bis 12 Uhr am Altenkunstadter Bootshaus entgegengenommen.

Von unserem Mitarbeiter Matthias Schneider

Weitere Artikel