LICHTENFELS

Herren 40 kämpfen sich zurück

Tennis TC Lichtenfels
Die DJK Schweinfurt spielte in Lichtenfels überraschend stark.

Tennis

(kag) Neun Begegnungen standen für den TC Lichtenfels am vergangenen Spieltag auf dem Programm, so dass fast alle Teams im Einsatz waren. Das Hauptaugenmerk galt den Landesliga-Herren 50, die sich nach ihrem Auftakterfolg in Stadtsteinach mit der DJK Schweinfurt messen mussten – einem Team mit klaren Meisterschaftsambitionen, das den TCL 7:2 bezwang. Die Herren 30 rechneten sich gegen den TC Einberg gute Chancen aus, kassierten stattdessen aber eine deutliche 1:8-Niederlage.

Landesliga, Herren 50

TC Stadtsteinach – TC Lichtenfels 3:6

Im Einzel gegen Stadtsteinach überzeugte bei den Lichtenfelsern vor allem Wilhelm Wasikowski, der seinen Gegner in zwei deutlichen Sätzen bezwang. Vor den Doppeln führte Lichtenfels 2:4. Die Paarungen Kutil/Wasikowski und Tupy/Vogel machten den Auftakterfolg des TCL perfekt.

Ergebnisse: T. Streng – P. Kutil 4:6, 2:6; K. Schröppel – W. Wasikowski 1:6, 1:6; U. Posse – M. Weinmann 6:3, 6:2; M. Korkisch – Z. Tupy 2:6, 1:6; C. Schröppel – T. Vogel 4:6, 4:6; j. Hofmann – R. Hofmann 6:4, 6:1. – K. Schröppel/M. Korkisch – P. Kutil/W. Wasikowski 2:6, 0:6; T. Streng/B. Sesselmann – M. Weinmann/R. Hofmann 7:5, 6:0; O. Posse/C. Schröppel – Z. Tupy/T. Vogel 6:2, 2:6, 4:10

TC Lichtenfels – DJK Schweinfurt 2:7

Das zweite Spiel ging unerwartet klar an die Gäste. Der TCL startete gewohnt mit Petr Kutil an Eins, der gegen den starken Tschechen Thomas Hrdy verletzungsbedingt erst im zweiten Satz einigermaßen ins Spiel kam – was nicht mehr reichte. In den Einzeln gelang nur Stefan Voll ein Sieg.

Ergebnisse: P. Kutil – T. Hrdy 2:6, 4.6; W. Wasikowski – M. Wörner 2:6, 2:6; M. Weimann – M. Kraus 3:6, 3:6; T. Vogel – R. Richter 0:6, 0:6; S. Voll – N. Reichert 6:4, 7:6; H.-J. Stößel – J. Pfisterer 0:6, 0:6. – P. Kultil/W. Wasikowski – T. Hrdy (w.o.)/N. Reichert; M. Weinmann/H.-J. Stößel – M. Kraus/R. Richter 1:6, 1:6; T. Vogel/S. Voll – J. Pfisterer/A. Gabriel 2:6, 2:6.

Bezirksklasse 1, Herren 40

TSV Scheuerfeld – TC Lichtenfels 4:5

Beim TSV Scheuerfeld fuhren die Herren 40 des TC Lichtenfels einen knappen, hart erkämpften Sieg ein. Dabei sah es nach einem 2:4-Rückstand nach den Einzeln nicht nach einem Gesamtsieg aus, auch wenn drei Matchtiebreaks signalisierten, dass die Teams auf Augenhöhe spielten. Auch in allen drei Doppeln fiel die Entscheidung erst im Tiebreak – allerdings jedes Mal für den TCL.

Ergebnisse: M. Haas – V. Breitenbach 6:3, 6:4; R. Thees – G. Herold 6:3, 3:6, 10:3; R. Zellmann – H. Bittermann 5:7, 1:6; M. Höhn – R. Hofmann 6:4, 3:6, 3:10; L. Stelzner – S. Reuther 6:7, 6:2, 13:11; R. Bauer – J. Klaus 6:1, 6:3. – M. Haas/M. Höhn – V. Breitenbach/R. Hofmann 7:6, 2:6, 8:10; R. Zellmann/R. Bauer – G. Herold/S. Reuther 6:2, 0:6, 6:10; L. Stelzner/J. Fromm – H. Bittermann/J. Klaus 4:6, 6:4, 5:10

Bezirksklasse 1, Herren 30

TC Lichtenfels – TC Einberg 1:8

Nicht gut lief es auch am zweiten Spieltag der Lichtenfelser Herren 30, die sich gegen den TC Einberg eigentlich mehr ausgerechnet hatten. Zweimal hatten die Lichtenfelser Pech im Matchtiebreak, was die deutliche Niederlage aber nicht rechtfertigt.

Ergebnisse: F. Rubner – S. Probst 6;7, 4:6; T. Schmutzler – M. Bassing 6:4, 3:6, 15:13; M. Gehringen – M. Keller 1:6, 3:6; M. Weissel – M. Weibelzahl 1:6, 6:4, 11:13; K. Leitinger – S. Hoffmann 0:6, 0:6; J. Gropp – C. Hutschgau 0:6, 0:6. – F. Rubner (w.o.)/F. Rubner – S. Probst/M. Meibelzahl 1:6, 0:3; M. Gehringer/M. Weisel – M. Keller/S. Hofmann 2:6, 4:6; K. Leitinger/J. Gropp – M. Bassing/C. Hutschgau 0:6, 0:6

Bezirksliga, Herren

MTV Bamberg – TC Lichtenfels 6:3

Nachteilig für die Lichtenfelser wirkte sich der Ausfall von Pascal Stössel nach dem ersten Satz im Einzel aus, der auch im Doppel nicht mehr antreten konnte.

Sichere Punktelieferanten für den TCL waren Jakub Jirovski, der gegen Van Wyk im Tiebreak dominierte, sowie Jan Fuka, der seinen Gegner Sebastian Tischinger glatt in zwei Sätzen abfertigte.

Ergebnisse: C.M. van Wyk – J. Jirovski 4:6, 6:4; S. Tischinger – J. Fuka 0:6, 0:6; J. Tyrpak – P. Stössel (w.o.); M. Drechsler – S. Scala 6:0, 6:0; H. Vornlocher – F. Ribner 6:0, 6:4; B. Herold – T. Bittermann 1:6, 6:2, 10:6. – S. Tischinger/J. Tyrpak – J. Jirovski/J. Fuka 0:6, 0;6; C.M. van Wyk/H. Vornlocher – P. Stössel (w.o.)/F. Rubner; M. Drechsler/B. Herold – S. Scala/T. Bittermann 6:0, 6:1

Bezirksklasse 2, Damen 50

TV Wallenfeld – TC Lichtenfels 1:5

Klar überlegen zeigte sich das Viererteam der TCL-Damen auf der Anlage des TV Wallenfels. Lediglich an Eins überzeugte die heimische Spielerin. In den Doppeln ließen die Lichtenfelserinnen nichts anbrennen.

Ergebnisse: B. Fößel – K. Gronebaum 6:1, 6:1; G. Düthorn – B. Nielsen 4:6, 0:6; E. Müller – M. Wasikowski 4:6, 5:7; I. Werner – B. Leidnecker-Schneidawind 4:6, 3:6. – B. Flößel/S. Weber – K. Grönebaum/M. Wasikowski 5:7, 4:6; E. Müller/I. Werner – B. Nielsen/ B. Leidnecker-Schneidawind 4:6, 4:6

Bezirksklasse 1, Junioren 18

TC Lichtenfels – TC Lerchenbühl/Bayreuth 0:6

Gleich in seinem ersten Match musste der Lichtenfelser Nachwuchs eine 0:6-Niederlage verkraften. Nur Max Fendrich an Eins kämpfte sich in den Matchtiebreak, wo er jedoch ebenfalls die Segel streichen musste.

Ergebnisse: Fendrich – Popovic 6:4, 5:7, 5:10; Schneidawind – Zappe 2:6, 2:6; Weinmann – J. Brüggemann 0:6, 2:6; Schramm – F. Brüggemann 3:6, 2:6. – Fendrich/. Weinmann – Popovic/F. Brüggemann 4:6, 2:6; Schneidewind/Schramm – Zappe/J. Brüggemann 2:6, 6:7