LICHTENFELS

Nachwuchs kickt vor über 450 Zuschauern

Das Turnier der F-Junioren gewann der TSV Mönchröden (li.) vor dem Team des TSV Grub am Forst (Mitte) und der ...

Hallenfußball

Am vergangenen Samstag fand in der Sporthalle an der Friedenslinde der Raiffeisen-Volksbank-Cup für F- und G-Junioren statt. Es beteiligten sich insgesamt 20 Jugendfußball-Mannschaften von 14 Sportvereinen. Sehr zufrieden zeigte ich die Jugendabteilung des ausrichtenden FC Lichtenfels mit dem Verlauf der Veranstaltung. Über 450 Zuschauer kamen in die Sporthalle, um sich die Leistungen des Fußballnachwuchses anzusehen.

F-Junioren

Bereits um 9 Uhr begannen die F-Junioren mit den Gruppenspielen der Vorrunde bei jeweils acht Minuten Spielzeit. Es kickten die Teams der Vereine FC Lichtenfels, FC Adler Weidhausen, TSV Unterlauter, TSV Ebensfeld, TSV Mönchröden, FC Redwitz, TSV Grub, TSG 05 Bamberg, FC Michelau und VfL Frohnlach.

Den Turniersieg erspielten sich die F-Junioren des TSV Mönchröden, die das Finale gegen den TSV Grub am Forst mit 2:1 gewannen. Dritter wurde der FC Lichtenfels mit einem 3:2 nach Achtmeterschießen gegen den FC Redwitz. Es folgten: 5. FC Adler Weidhausen, 6. FC Michelau, 7. VfL Frohnlach, 8. TSV Ebensfeld, 9. TSG 05 Bamberg, 10. TSV Unterlauter II.

G-Junioren

Ab 14 Uhr spielten dann die G-Junioren, also die jüngsten Kicker der Jahrgänge 2009 und jünger, über jeweils acht Minuten aus den Vereinen FC Lichtenfels, FC Redwitz, TSV Ebensfeld, TV Ebern, SCW Obermain, VfL Frohnlach, SSV Ober-/Unterlangenstadt, FC Michelau, TSV Scheuerfeld und TSV Mönchröden.

Es siegte das Team des TSV Scheuerfeld mit einem 3:0 im Finale gegen den SCW Obermain. Dritter wurde der SSV Ober-/Unterlangenstadt mit einem 1:0 gegen den TSV Ebensfeld. Die weitere Rangfolge: 5. FC Lichtenfels, 6. FC Michelau, 7. TV Ebern, 8. TSV Mönchröden, 9. VfL Frohnlach, 10. FC Redwitz.

Die Siegerehrungen wurden vom Präsident des FC Lichtenfels, Bernd Legal und vom Schirmherr des Turniers, Winfried Weinbeer, vorgenommen. Vom Turniersponsor, der Raiffeisen-Volksbank Lichtenfels-Itzgrund, waren Frau Reschke und Herr Stettner dabei.

Alle teilnehmenden Mannschaften erhielten je einen Trainingsball. Die einzelnen Nachwuchskicker bekamen jeweils einen kleinen Pokal. Willi Sager und Michael Robisch von der Jugendleitung des FC Lichtenfels bedankten sich für das sehr faire Verhalten aller Spieler und Trainer während des Turniers. Ein besonderes Dankeschön ging auch an alle Helfer des FCL, die für einen reibungslosen Ablauf am Turniertag gesorgt hatten.

Bei den G-Junioren-Fußballern war der TSV Scheuerfeld (Mitte) vor dem Team des SCW Obermain (re.) und dem Nachwuchs ...