aktualisiert:

UNTERSIEMAU

Unterzettlitzer triumphieren

Tischtennis: Pokalendspiel Jungen
Pokalsieger bei den Jungen 18 der Bezirksklassenteams wurde der TTC Unterzettlitz mit (von links) Lars Höppel, Paul Vetter und Emma Hellmuth. Foto: Hans Franz

Tischtennis

Auf das Messers Schneide stand das westoberfränkische Tischtennis-Pokalendspiel der in den Bezirksklassen vertretenen Jungenmannschaften. Im Finale zwischen den beiden qualifizierten Teams aus dem Kreis Lichtenfels hatte der TTC Unterzettlitz gegen den TTC Schmeilsdorf mit 4:3 (12:11 Sätze) die Nase vorne.

Im Halbfinale hatte Schmeilsdorf den Vertreter des Kreises Coburg, den TTC Wohlbach II (4:1), aus dem Wettbewerb befördert. Die Unterzettlitzer bezwangen den RMVC Strullendorf II aus dem Kreis Bamberg mit 4:2. Insgesamt waren an diesem Wettbewerb 20 Jungenteams an den Start gegangen.

Beim Endspiel in Untersiemau hielten zunächst die Jungen 18 aus Schmeilsdorf mit der 3:1-Führung die besseren Karten in der Hand. Doch mit drei Siegen am Stück riss der Unterzettlitzer Nachwuchs das Ruder herum. (hf)

Ergebnisse (Unterzettlitz zuerst genannt): Lars Höppel – Luiz Lipfert 0:3, Paul Vetter – Bastian Backert 3:0, Emma Hellmuth – Helen Haas 0:3, Vetter/Höppel – Lipfert/Backert 0:3, Vetter – Lipfert 3:1, Höppel – Haas 3:0, Hellmuth – Backert 3:1

Weitere Artikel