aktualisiert:

KREIS LICHTENFELS

TVO peilt zweiten Saisonsieg an

Vorschaubilder TVO-Handballfrauen
Torhüterin Sophie Fleischer und der TV Oberwallenstadt wollen gegen den HSV Hochfranken den zweiten Saisonsieg. Foto: Heike Guenther

Handball

Der Meisterschaftszug der Bezirksoberliga scheint erst einmal abgefahren – und der Ex-Landesligist von der SG Kunstadt/Weidhausen sitzt nicht drin. Mit dieser neuen Ausgangslage sieht sich die SG am Sonntag (14 Uhr) in der Obermainhalle konfrontiert, wenn die Knauer-Truppe auf die TS Coburg treffen wird. Aufsteiger TV Oberwallenstadt hat den HSV Hochfranken zu Gast.

Bezirksoberliga, Frauen

SG Kunstadt/Weidhausen – TS Coburg

Auf dem Papier scheint der Tabellenvorletzte der richtige Gegner zur richtigen Zeit zu sein. Allerdings hatten die Coburgerinnen zuletzt starke Ergebnisse vorzuweisen. Neben dem ersten Saisonsieg gegen den TV Gefrees beeindruckte trotz einer 24:30-Niederlage auch die starke Leistung beim derzeitigen Ligaprimus TV Hallstadt. Dieser Aufwärtstrend macht deutlich: Die TS hat ihren Rhythmus gefunden. Folglich wird das Heimspiel auch aus Sicht des jungen Kunstadter Trainers Niklas Knauer vor allem eine Kopfsache. „Wir haben unter der Woche eingehend über die Niederlage in Bamberg gesprochen und werden versuchen, uns gegen Coburg wieder aufzurichten“, so Knauer. Immerhin können er und seine Mannschaft auch auf der guten Abwehrleistung gegen Bamberg aufbauen.

„Es war bei weitem nicht alles schlecht. Allerdings müssen wir unsere Fehlerquote im Aufbauspiel deutlich reduzieren“, sieht der 21-Jährige seine SG am Sonntag in der Pflicht. (mts)

TV Oberwallenstadt – HSV Hochfranken

Nach der Niederlage in Marktleugast hat der Aufsteiger am Sonntag (15 Uhr) den HSV Hochfranken zu Gast und möchte die Punkte gegen den oberen Tabellennachbarn in der Korbstadt behalten.

Unklar ist, ob Nina Lausch auflaufen wird. Sie hatte sich in Marktleugast eine Kopfverletzung zugezogen. (af)

Weitere Artikel