aktualisiert:

RATTELSDORF

Rattelsdorfer legen einen Blitzstart hin

Rattelsd gg Reichmannsd 130821 09 Jubel Ratt
Pure Freude bei der SpVgg Rattelsdorf: Markus Knippert (r.) feiert seinen Treffer zum 2:0 gegen Reichmannsdorf, mit ihm freut sich Sebastian Ambros (l.) – einer der Besten des Abends. Foto: SPP

Fußball

Drei Treffer in den ersten 15 Minuten: Die SpVgg Rattelsdorf hat sich in der Kreisliga Bamberg mit 3:0 gegen Reichmannsdorf behauptet.

Kreisliga Bamberg

SpVgg Rattelsdorf – SC Reichmannsdorf 3:0

Der Stadionsprecher war noch dabei, die Aufstellungen vorzulesen – da zappelte der Ball bereits im Tor. Sebastian Ambros schickte Jeffry Stade steil, dieser umkurvte Torhüter Julian Kraus sowie den Verteidiger mit einer Bewegung und schob ins Tor ein. Per Direktabnahme erhöhte Markus Knippert nach Zuspiel von Timo Förster auf 2:0 (12.). Nur drei Minuten später ging es wieder ganz schnell, nach einem Doppelpass im Mittelfeld diesmal über links: In der Mitte musste Stade die Förster-Hereingabe nur noch über die Linie drücken – 3:0 nach einer Viertelstunde. Zwar näherten sich die Gäste nun gelegentlich dem Kasten von Lorenz Neundorfer an, gefährlich war aber lediglich der Schuss von Stanislaw Nikiforow (24.). So unterhaltsam die ersten 25 Minuten auch waren: Danach wurde es ruhiger, weil Rattelsdorf sich etwas zurückzog – und der SC mit seinen Feldvorteilen vor dem Tor nichts anzufangen wusste.

Vielleicht wäre es nach der Pause noch einmal spannend geworden, wenn Nikiforow am langen Pfosten das 1:3 (66.) erzielt hätte. Weil die SpVgg in der Schlussphase noch die eine oder andere aussichtsreiche Chance liegen ließ, blieb es beim 3:0. (tsc)

Schiedsrichter: Umlauft / Zuschauer:200 / Tore:1:0 Stade (1.), 2:0 Knippert (12.), 3:0 Stade (15.)

ASV Sassanfahrt – SpVgg Ebing 4:0 (2:0)

Am vierten Spieltag ist dem ASV gegen den Absteiger der erste Sieg der neuen Saison gelungen. Dosenöffner für Sassanfahrt war ein Eigentor von Benjamin Tanis in der 42. Minute. Quasi mit dem Pausenpfiff traf Michael Diegel zum 2:0 und stellte die Weichen damit auf Sieg. Mit der Führung im Rücken überließ der ASV den Gästen mehr Räume, viel anzufangen wusste die SpVgg damit aber nicht. Spätestens als Julian von der Saal nach 66 Minuten auf 3:0 erhöht hatte, war die Partie entschieden. Sechs Minuten danach legte Fabio Jentsch noch den Treffer zum 4:0-Endstand nach. (red)

Schiedsrichter: Fuhrmann / Zuschauer: 102 / Tore: 1:0 Tanis (41./Eigentor), 2:0 Diegel (45.), 3:0 von der Saal (66.), 4:0 Jentsch (72.)

SV Zapfendorf – TSV Hirschaid 2:2 (2:0)

Gegen den Favoriten stand Zapfendorf kurz vor seinem ersten Sieg, musste sich nach einer starken ersten Halbzeit aber mit einem Punkt zufrieden geben. Die Hausherren erwischten den Tabellenführer auf dem falschen Fuß, bereits nach vier Minuten traf Johannes Bontjes zum 1:0. Mit seinem zweiten Saisontreffer erhöhte Tobias Hennemann nach einer halben Stunde auf 2:0. Nach der Pause intensivierte der TSV mehr ins Spiel und riss das Geschehen an sich. Es dauerte aber 69 Minuten, ehe Spielertrainer Daniel Schäffler auf 1:2 verkürzte und damit eine heiße Schlussphase einläutete: Bis zur 88. Minute verteidigte Zapfendorf den Vorsprung leidenschaftlich, dann traf Julian Hufnagel aber noch zum 2:2. (red)

Schiedsrichter: Tsatsios / Zuschauer: 100 / Tore: 1:0 Bontjes (4.), 2:0 Hennemann (29.), 2:1 Schäffler (69.), 2:2 Hufnagel (88.)

SpVgg Mühlhausen – FSV Unterleiterbach 2:1 (2:0)

Nach nur fünf Minuten traf Marc Walde gegen hochstehende Unterleiterbacher zur Führung. Diese hätte danach ausgebaut werden müsse, doch Justin Hilpert bediente seinen im Abseits stehenden Nebenmann, anstatt selbst abzuschließen. Wenig später setzte er einen Schuss neben den Pfosten. Die Gäste kämpften sich langsam ins Spiel, mussten kurz vor dem Halbzeitpfiff aber den zweiten Gegentreffer schlucken: Dominik Dellermann traf per Handelfmeter. Nach dem Wechsel war der FSV das agilere Team. Daniel Alt erzielte nach einer Ecke das 1:2. Die Gäste rannten wild entschlossen an, aber auch vergeblich.

Schiedsrichter: Opris / Zuschauer: k.A. / Tore: 1:0 Walde (5.), 2:0 Dellermann (43. Elfmeter), 2:1 Alt (77.)

Weitere Artikel