aktualisiert:

LICHTENFELS

Deutscher Meister: Lauer wuchtet 110 Kilo

WG: Besseres Foto für Bericht "Deutscher Meister im Bankdrücken Masters"
Stefan Lauer sicherte sich in Halle an der Saale den deutschen Meistertitel. Foto: privat

Der Lichtenfelser Stefan Lauer ist deutscher Meister im Bankdrücken geworden. In der Altersklasse über bzw. ab 60 Jahre und in der Gewichtsklasse bis 110 Kilo war Lauer allerdings aufgrund der kurzen Anmeldefrist der einzige Starter bei der zwölften deutschen Meisterschaften der German Drug-Free Powerlifting Federation (GDFPF).

Dieser Sportverband ist einer der wenigen Verbände, der Sportlern, die ohne chemische Hilfe trainieren, eine Plattform bietet. Bei jeder Veranstaltung werden Dopingkontrollen durch einen zertifizierten externen Dienstleister wie durch die Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA) durchgeführt. Daneben gibt es auch unangemeldete Trainingskontrollen.

Lauer nahm in Halle an der Saale erstmals an diesem Wettkampf teil. Sein Ziel lautete, mehr als 125 Kilo auf der Bank zu drücken. Aber die strengen Kampfrichter monierten einmal das Anheben des Kopfes und zweitens das Nicht-Abwarten eines Kommandos. Dennoch waren 110 Kilo aller Ehren wert. Mit dieser Leistung dürfte Lauer bei der Europameisterschaft starten.

Bei der nächsten Meisterschaft sollen es dann 10 bis 20 Kilo mehr sein und auch mehr Teilnehmer. „Man merkt natürlich das zunehmende Alter. Mit 35 habe ich noch 160 Kilo nach oben gebracht“, meint Lauer.

Weitere Artikel