aktualisiert:

MANNSGEREUTH

Jugendarbeit trägt Früchte

Tischtennis beim TTC Mannsgereuth
Die Jungen-Meistermannschaft und das Betreuerteam des TTC Mannsgereuth (von links): Jugendleiterin Kerstin Bauer, Hannes Zeuß, Trainer Siegfried Puzik, Niklas Zeuß, Linda Bauer, Jonah Zeller, Moritz Hofmann, Vorsitzender Hannes Muck und Betreuer Michael Bauer

Tischtennis

Sportvereine haben in der heutigen Zeit vermehrt Probleme mit fehlendem Nachwuchs, so dass sogar schon bestehende Mannschaften vom Spielbetrieb zurückgezogen werden mussten. Dass dem nicht überall so sein muss, dafür gibt es ein positives Beispiel im Redwitzer Ortsteil Mannsgereuth und dem dortigen Tischtennisclub.

Klein fing man unter der Leitung von Kerstin Bauer und Melanie Hofmann 2014 mit fünf Kindern die Nachwuchsarbeit an. Aktuell sind es rund 25 Jugendliche, die zum Training kommen und in drei Mannschaften am Punktspielbetrieb teilnehmen.

„Es erstaunt schon. In anderen Vereinen scheint der Jugendsport Probleme zu bereiten, bei uns ist er der Renner“, sagt Michael Bauer vom Betreuerteam. Vielleicht kommt in der künftigen Saison ein viertes Team hinzu.

Doch damit nicht genug: Seit wenigen Tagen grüßt die Jungenmannschaft als verlustpunktfreier Meister in der westoberfränkischen Bezirksliga Süd (14:0 Punkte). Verbunden ist damit der Aufstieg in die Bezirksoberliga. Bereits in der abgebrochenen Serie 2020/21 stand das Team ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Überbezirkliche Einzelerfolge

Aber auch Einzelerfolge wurden erzielt. Paula und Linda Bauer schafften es in den vergangenen beiden Jahren bis zum nordostbayerischen Verbandsbereichs-Ranglistenturnier.

Gute Nachwuchsarbeit spricht sich herum. So schicken immer mehr Eltern ihren Nachwuchs zum Tischtennis nach Mannsgereuth, wo er sich bei der Jugendleiterin und Trainerin Kerstin Bauer mit Spielerfahrung aus der Mädchen-Bayernliga und Damen-Bezirksoberliga in besten Händen befindet.

Inzwischen hat sich das Trainings- und Betreuungsteam auf sechs vergrößert, darunter der oberfränkische Stützpunktrainer Siegfried Puzik.

Neben dem Titel bei der Jugendmannschaft holte in der abgelaufenen Saison auch die Damenmannschaft in der Bezirksklasse A Süd ungeschlagen den Titel und steigt in die Bezirksoberliga auf. (hf)

Weitere Artikel