aktualisiert:

BAD STAFFELSTEIN

Gold und Bronze für Staffelsteiner Duos

Bericht und Bild Deutsche Schülermeisterschaft Ju-Jutsu
Mit starken Leistungen holte das Duo Jakob Lurtz und Jakob Zenk den deutschen Titel. Hier kontert Lurtz (links) den Angriff seines Duo-Partners mit einem Handsperrhebel. Foto: Petra Hoffmann

Ju-Jutsu

Nachdem in der letzten Aprilwoche an der Sportschule in Oberhaching an den Bewegungsabläufen der letzte Feinschliff vorgenommen worden war, starteten die drei Ju-Jutsuka-Duos des TSV Staffelstein bei den deutschen Schülermeisterschaften in Waghäusel (Baden-Württemberg).

Am Start waren in der Altersklasse U14 Julius Lurtz/Raphael Zenk und in der Altersklasse Duo U16 Jakob Lurtz/Jakob Zenk sowie Max und Leo Pfab. Der gastgebende Verein FZC Philippsburg freute sich nicht nur über rund 200 Athleten aus allen Altersklassen und Landesverbänden, sondern auch darüber, dass wieder Zuschauer in die Halle durften, um die Wettkämpfer zu unterstützen.

In ihrer Altersklasse lief es für das Paar Julius Lurtz und Raphael Zenk sehr gut. Im Kampf um den zweiten Platz ging es denkbar knapp zu. Die Duos mussten in zwei Verlängerungen gehen, um eine Entscheidung zu erreichen. Leider zogen die beiden Staffelsteiner mit einem Punkt den Kürzeren, konnten sich aber über die Bronzemedaille freuen.

Das Paar Max und Leo Pfab gewann seinen Auftaktkampf, musste sich dann der größeren Erfahrung eines anderen Duos geschlagen geben und belegte den undankbaren vierten Platz.

Die amtierenden bayerischen und süddeutschen Meister der U16, Jakob Lurtz und Jakob Zenk, bestätigten – nachdem sie in diesem Jahr in den bayerischen Landeskader berufen worden waren – ihre Nominierung und gewannen alle ihre Begegnungen. Damit wurden sie verdient deutsche Meister.

Durch deren Leistung wurden auch die Bundestrainer auf das Staffelsteiner Duo aufmerksam und es wurde auf die Bundeskadersichtung im Herbst eingeladen. (peho)

Weitere Artikel