aktualisiert:

KREIS LICHTENFELS

DJK feiert ersten Bezirksliga-Heimsieg

DJK - Meeder
Der Meederer Christian Meisler (rechts) klärt gegen den an der Außenlinie stürmenden Lichtenfelser Sven Wieczorek.

Fußball

Zum Rückrundenauftakt in der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West hat es auch die DJK Franken Lichtenfels geschafft. Sie feierte vor 80 Zuschauern ihren ersten Bezirksliga-Heimsieg. Das Team von Spielertrainer Maurice Koch bezwang den TSV Meeder mit 2:0. Damit setzte sich die DJK etwas von ihren Konkurrenten aus dem Landkreis Lichtenfels ab. Schlusslicht Ebensfeld war spielfrei und der TSV Marktzeuln unterlag beim Tabellenzweiten TSV Burgebrach mit 1:4. An der Spitze steht weiter der TSV Mönchröden, der sich beim FC Oberhaid mit 3:1 durchsetzte.

Bezirksliga Oberfranken West

TSV Burgebrach – TSV Marktzeuln 4:1 (2:1)

Die Rollen vor dem Spiel waren klar verteilt, entsprechend trat Burgebrach zunächst auf: Die Gastgeber waren klar überlegen und gingen bereits nach sechs Minuten durch Andreas Pfahlmann in Führung, stark vorbereitet von Jonas Selig. Burgebrach erhöhte den Druck, die Marktzeulner konnten sich kaum befreien. Die logische Folge war der nächste Treffer: Nach Pass von Daniel Baier erhöhte Basti Bogensberger auf 2:0 (27.). Anschließend besaß die Heimelf zwar reihenweise Chancen auf das 3:0, doch Sekunden vor der Pause erzielte Marktzeuln durch Fabian Göhl mit einem Schuss von der Strafraumkante in den Winkel den 1:2-Anschlusstreffer. Das Tor ermutigte die Gäste, die dynamisch aus der Kabine kamen und einige gute Chancen zum 2:2-Ausgleich besaßen. Burgebrach hielt sich aber schadlos und erzielte in der 77. Minute das 3:1 durch Jannik Denzler, der nach schöner Flanke von Lucas Beyer per Kopf zur Stelle war. Den Schlusspunkt zum 4:1 setzte Daniel Baier mit einem Schuss aus 20 Metern in den Winkel (87.). (red)

TSV Burgebrach: Dörnbrack – Waltrapp, Bogensperger, Selig, Beck (70. Hoch), Pfeiffer, Baier, L. Beyer (79. Ludwig), Pfahlmann (75. Kraus), Denzler (90. Knorz), Mohr (75. Bäuerlein) / TSV Marktzeuln: Weiß – Christian (67. And. Kremer), Brüssow (80. J. Stark), D. Stark, Engelmann, Göhl, Schüpferling (60. Adr. Kremer), Hartmann, Schober, Yesurajah (80. Pietschmann), Kestel / Schiedsrichter: V. Kimmel (Ebern) / Zuschauer: 130 / Tore:1:0 Pfahlmann (6.), 2:0 Bogensperger (27.), 2:1 Göhl (45.+1), 3:1 Denzler (77.), 4:1 Baier (87.)

DJK Lichtenfels – TSV Meeder 2:0 (2:0)

Mit dem Start in die Rückrunde begannen für die Lichtenfelser auch die Wochen der Wahrheit im Kampf um den Klassenerhalt beziehungsweise den Relegationsplatz. Sich dieser Tatsache offensichtlich bewusst, starteten die DJKler wie die Feuerwehr und nutzten den ersten Gästefehler nach nicht einmal drei Minuten eiskalt. Nach einem langen Ball tauchte Jannik Kober alleine vor dem Gästetorwart auf, behielt die Nerven und schob souverän ein. Von diesem Treffer beflügelt, starteten die Lichtenfelser nur wenige Zeigerumdrehungen später erneut einen Angriff über den starken Kober, dessen Flanke der aufgerückte Fabian Schütz gekonnt und überlegt aus zwölf Metern zum 2:0 verwertete. In der Folgezeit versuchte Meeder den Anfangsschock zu verdauen und übernahm mehr und mehr den Ballbesitz, allerdings schafften es die DJKler, mit sehr viel Leidenschaft jeden Angriff zu verteidigen.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Die DJK stand tief, Meeder versuchte alles, biss sich aber an der vielbeinigen Abwehr die Zähne aus. Allerdings gelang es der Elf um Spielertrainer Maurice Koch nicht, bei einem der zahlreichen Konter den Deckel drauf zu machen. So blieb die Partie bis zum Schluss spannend, auch weil die Gästechancen besser wurden. Als dann in der 87. Minute ein Gästeakteur am leeren Tor vorbeischoss, war allen klar: „Das reicht für den lang ersehnten Heimsieg.“ Die Freude der Mannschaft und Fans war riesig. Nun heißt es in den kommenden drei Spielen gegen die unmittelbaren Konkurrenten nachzulegen, um doch noch eine Chance auf den viertletzten Platz und den direkten Klassenerhalt zu wahren. (mko)

DJK Lichtenfels: Schrepfer – Woitschitzke, Goller, Schütz, Ritzel (87. Braun), Kober (84. Machalke), Pensel, Bozkaya (75. Hurec), Koch, Wieczorek (67. Förtsch), Wolf / TSV Meeder: Komm – Krumm, Maisel, Riemenschneider (53. Mujanovic), Gleissner, Kraußer, Höhn (67. L. Dreßel), Chr. Dreßel (55. Schiller), Gemeinder, Steiner, Bohl / Schiedsrichter: Dippold (Hof) / Zuschauer: 80 / Tore: 1:0 Kober (1.), 2:0 Schütz (9.)

Weitere Artikel