Formel 1

Nikis Helm

Wien (dpa)

Letzter Weg für Niki Lauda - Fans verabschieden sich

Der Mann mit der roten Kappe hat seinen letzten Weg angetreten. Tausende Fans und Freunde verabschieden sich in Wien von Niki Lauda - und erinnern sich an einen Ausnahmefahrer und herzlichen Menschen.

Zweiter

Monte Carlo (dpa)

Vettel und Hamilton scherzen - Lücke bleibt aber

Sebastian Vettel war gut drauf. Launige Wortgefechte mit Lewis Hamilton würde er aber gern gegen echte Duelle mit dem Formel-1-Souverän auf der Strecke eintauschen.

Beinahe-Unfall

Monte Carlo (dpa)

Beinahe-Unfall von Perez: Knapp an Streckenposten vorbei

Sergio Perez postete zwei betende Hände. Es hatte seinen Grund. Der mexikanische Formel-1-Pilot wäre fast in einen Unfall mit womöglich verheerenden Folgen beim Stadtrennen in Monte Carlo verwickelt worden.

F1-Weltmeister

Monte Carlo (dpa)

Hamilton will zur Lauda-Beerdigung: «Natürlich»

Lewis Hamilton will zur Beerdigung von Niki Lauda reisen. «Natürlich», bestätigte der 34 Jahre alte britische Formel-1-Superstar nach seinem Sieg beim Klassiker in Monaco.

Gedenken

Monte Carlo (dpa)

Formel-1-Tribut an Lauda in Monaco: «Jeder liebt Niki»

Der Formel-1-Klassiker in Monaco steht im Zeichen des Gedenkens an Niki Lauda. In der Mitte stand ein alter Helm des Ex-Weltmeisters. Alle Fahrer drumherum. Es wurde ganz leise vor dem Spektakel im Fürstentum.

Grand Prix von Monaco

Monte Carlo (dpa)

Millimeterarbeit in den Gassen von Monaco

In Monaco ist die Pole erst recht mehr als nur Prestige. Siebenmal seit einschließlich 2009 gewann der Fahrer von Startplatz eins auch das Rennen.