aktualisiert:

LICHTENFELS

Weihnachtsbaum am Lichtenfelser Marktplatz aufgestellt

Weihnachtsbaum am Lichtenfelser Marktplatz aufgestellt
22 Meter hoch und etwa 1,8 Tonnen schwer ist der sehr schön gewachsene Weihnachtsbaum des Jahres 2020 der Stadt Lichtenfels, den Mitarbeiter des städtischen Bauhofs am Montag abholten und mit Hilfe eines großen Krans auf dem Marktplatz direkt am Rathaus aufstellten. Der von der Stadt heuer ausgesuchte Baum ist eine Fichte. Wolfgang Bauernschmitt vom Bauhof berichtet dieser Redaktion, dass die Stadt das Weihnachtssymbol von der Stadt Scheßlitz gekauft hat. Der Baum sei bei Gräfenhäusling nahe Wattendorf gefällt worden. „Er hätte nicht mehr lange zu leben gehabt, den er war ganz unten schon faul“, so Bauernschmitt. Der Stamm sei unten um rund 1,5 Meter abgesägt worden, bevor er in Lichtenfels aufgestellt wurde. Nun steht das prächtige Exemplar mitten in der Korbstadt, um weihnachtliche Stimmung zu verbreiten. Mitarbeiter des Bauhofs befestigen derzeit die Beleuchtung. Die Lichter sollen erstmals kurz vor dem 1. Advent, 29. November, erstrahlen. text/ Foto: Roger Martin
22 Meter hoch und etwa 1,8 Tonnen schwer ist der sehr schön gewachsene Weihnachtsbaum des Jahres 2020 der Stadt Lichtenfels, den Mitarbeiter des städtischen Bauhofs am Montag abholten und mit Hilfe eines großen Krans auf dem Marktplatz direkt am Rathaus aufstellten. Der von der Stadt heuer ausgesuchte Baum ist eine Fichte. Wolfgang Bauernschmitt vom Bauhof berichtet dieser Redaktion, dass die Stadt das Weihnachtssymbol von der Stadt Scheßlitz gekauft hat. Der Baum sei bei Gräfenhäusling nahe Wattendorf gefällt worden. „Er hätte nicht mehr lange zu leben gehabt, den er war ganz unten schon faul“, so Bauernschmitt. Der Stamm sei unten um rund 1,5 Meter abgesägt worden, bevor er in Lichtenfels aufgestellt wurde. Nun steht das prächtige Exemplar mitten in der Korbstadt, um weihnachtliche Stimmung zu verbreiten. Mitarbeiter des Bauhofs befestigen derzeit die Beleuchtung. Die Lichter sollen erstmals kurz vor dem 1. Advent, 29. November, erstrahlen. text/

Weitere Artikel