aktualisiert:

MICHELAU

Wahlplakate in Michelau abgebrannt: Zeugenaufruf

Ein Streifenfahrzeug der Polizeiinspektion Lichtenfels. FOTO Markus Drossel Foto: Markus Drossel

Wahlplakate abgebrannt: Polizei bittet um Hinweise

Michelau

Am Dienstag gegen 23.30 Uhr stellte eine aufmerksame Zeugin fest, dass zwei Wahlplakate, die an Laternenmasten in der Neuenseer Straße aufgehängt waren, in Brand gesteckt wurden.

Die Plakate konnten von der ebenfalls verständigten Feuerwehr Michelau schnell gelöscht werden. Ob durch den Brand ein Schaden am Laternenmast und Gehweg entstand, ist bislang noch unklar.

Stromkasten umgefahren: Polizei sucht den Täter

ALTENKUNSTADT

Am Dienstag zwischen 12.30 und 15.30 Uhr fuhr jemand den Stromkasten in der Hohlgasse in Burkheim um, sodass ein Schaden von etwa 500 Euro entstand.

Versicherungskennzeichen 209JNW gestohlen

LICHTENFELS

In der Zeit von 6. August bis 7. September entwendete ein unbekannter Täter das Versicherungskennzeichen 209JNW eines blau-weißen Mofarollers, der zu dieser Zeit vor einem Mehrfamilienhaus in der Wendenstraße abgestellt war.

Scheinwerfer von der Baustelle der B 173 neu entwendet

HOCHSTADT

Über das vergangene Wochenende, in der Zeit von Samstag, 12 Uhr, bis Montag, 6 Uhr, entwendeten ein oder mehrere Unbekannte insgesamt acht LED-Scheinwerfer von der Baustelle zum Neubau der B 173. Die Scheinwerfer hatten einen Wert von etwa 8000 Euro. Allesamt waren auf zwei portablen Lichtmasten angebracht; die dazugehörigen Kabel mussten durchtrennt werden.

Sachdienliche Hinweise zu allen vier Vorfällen erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter Tel. (09571) 9520-0.

Lebensmittel gestohlen und kein aktueller Personalausweis

BAD STAFFELSTEIN

Kurz vor Ladenschluss passierte ein 27-Jähriger den Kassenbereich eines Supermarktes in der Bamberger Straße und bezahlte eine geringe Menge Waren. Der Kassiererin fiel seine ausgebeulte Jacke auf, weshalb sie den Mann nach dem Verlassen des Geschäfts beobachtete. Sie sah, wie der 27-Jährige, als er an seinem Fahrrad ankam, Waren im Wert von fast 30 Euro aus seiner Jacke holte und im Rucksack verstaute. Der Ladendieb wurde daraufhin zurück ins Büro gebeten und der hinzugerufenen Polizeistreife übergeben. Gegenüber den Beamten konnte er zudem lediglich einen vor mehreren Jahren abgelaufenen Personalausweis vorlegen, weshalb er zu der Anzeige wegen Ladendiebstahls auch noch eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige nach dem Personalausweisgesetz erhält.

Weitere Artikel