aktualisiert:

LICHTENFELS

Städtepartnerschaft Lichtenfels: Schille neuer Vorsitzender

Städtepartnerschaft: Arnt-Uwe Schille neuer Vorsitzender
Das Vorstandsteam des Städtepartnerschafts-Komitees mit Günter Reinlein, der scheidenden Vorsitzenden Monika Faber, dem Ehrenvorsitzenden Paul Blomeier, Karen Schuhmann, Roland Dier, Stefan Gerstner, Vorsitzender Dr. Arnt-Uwe Schille, Bürgermeister Andreas Hügerich (stehend, v. li.) und dem Jugendkomitee mit Thomas Vieweg, Amy Birth und Simon Rehe (sitzend, v. li.). Foto: Alfred Thieret

Auf Grund der Corona-Pandemie fand diesmal die Generalversammlung des Städtepartnerschaftskomitees im Stadtschloss nur im kleinen Kreis unter Beachtung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen statt, wobei die Berichte der scheidenden Vorsitzenden Monika Faber und der fünf Abteilungsleiter sowie die Wahl des Vorstands im Mittelpunkt standen.

Die Vorsitzende ging zunächst auf einige Ereignisse des vergangenen Jahres (2019) ein. Dabei standen der Schüleraustausch mit Vandalia und der Besuch des Ehrenpräsidenten des Vandalia-Komitees, Harvey Kimmel, in der Korbstadt im Mittelpunkt. Natürlich habe es auch viele gesellige Veranstaltungen gegeben, insbesondere die traditionelle Jahresauftaktwanderung nach Klosterlangheim, an der sich 36 Leute beteiligten, sowie die regelmäßigen Boule-Treffen und die Kegelabende im Herbst.

Schulpartnerschaft mit Shannon beleben

Beim Schüleraustausch mit Cournon gebe es momentan allerdings Probleme, bei der Schulpartnerschaft mit der irischen Stadt Shannon könnte man den Austausch intensiver gestalten. Unbedingt müsse die Öffentlichkeitsarbeit verstärkt werden, dazu müsste vor allem die Homepage aktiviert werden.

Ebenso werde eine Verjüngung des Vorstands angestrebt, die jetzt schon bei den bevorstehenden Neuwahlen sichtbar sei. Durch den Zugang junger Leute habe sich der Altersdurchschnitt der aktuell 419 Mitglieder auf 57 Jahre gesenkt.

Monika Faber erinnerte daran, dass sie bereits seit 1992 Mitglied des Städtepartnerschaftskomitees sei, 1996 den Vorsitz des Cournon-Komitees übernommen habe, ehe sie 2005 die Nachfolge von Paul Blomeier angetreten habe, der den Vorsitz des Städtepartnerschaftskomitees rund 30 Jahre innehatte. Highlights seien unter anderem die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde mit Ariccia, die von der EU geförderten trilateralen Beziehungen zwischen Cournon, Ariccia und Lichtenfels, die 35- und 40-Jahrfeiern, bei denen alle Partnerstädte vertreten waren, der Schüleraustausch und die vielen kulturellen Begegnungen gewesen.

Nach dieser langen Zeit wolle sie nun jüngeren Leuten Platz machen, erklärte Monika Faber, und bedankte sich bei den Mitgliedern ihres Teams, die sie mit einem kleinen Erinnerungsgeschenk erfreute. Auch für ihren Vorgänger, Ehrenpräsident Paul Blomeier, hatte sie mit einem lange gereiften Whisky das passende Geschenk.

Bürgermeister Andreas Hügerich hob die Wichtigkeit hervor über die Städtepartnerschaft und vor allem den Schüleraustausch einmal über den Tellerrand hinauszuschauen und das Miteinander zu fördern und andere Kulturen kennenzulernen. Durch die Corona-Pandemie sei alles wieder auf nationale Grenzen zurückgeführt worden.

Unterbrochene Brücken wieder begehbar machen

Baldmöglichst gelte es diese unterbrochenen Brücken nach Cournon, Ariccia, Prestwick, Vandalia und vielleicht auch Shannon wieder begehbar zu machen. Dabei sei dann auch das Partnerschaftskomitee mit dem Jugendkomitee gefordert und auch die Stadt wolle zusammen mit Anna Schaller als Schriftführerin, dem Städtepartnerschaftsbeauftragten Sebastian Müller und ihm ein fester Partner bleiben. Mit einem Blumengruß bedankte er sich bei Monika Faber, die durch ihr außerordentliches Engagement nicht nur während ihrer 15-jährigen Zeit als Vorsitzende des Gesamtkomitees, sondern auch schon in den Jahren zuvor einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung geleistet habe.

Den Reigen der einzelnen Sparten begann Roland Dier mit einem Rückblick auf die Ereignisse des vergangenen Jahres der Prestwick-Abteilung. Das Highlight sei der Besuch einer Delegation aus der schottischen Stadt in Lichtenfels gewesen. Zudem habe man am 30. November den St. Andrew?s Day zu Ehren des schottischen Nationalheiligen mit einem Whisky-Tasting gefeiert. Die für Januar 2021 geplante traditionelle Burns Night mit einem Burns Supper zur Erinnerung an den schottischen Dichter Robert Burns müsse dagegen Corona bedingt entfallen. Der für 2022 vorgesehene Besuch bei den schottischen Freunden könne hoffentlich stattfinden.

Reisen von Pandemie-Verlauf völlig abhängig

Stefan Gerstner, der Vorsitzende der Vandalia-Abteilung berichtete über die Vandalia-Reise im vergangenen Jahr, während der Gegenbesuch im kommenden Jahr von der Entwicklung der Corona-Pandemie abhänge.

Städtepartnerschaft: Arnt-Uwe Schille neuer Vorsitzender
Die scheidende Vorsitzende Monika Faber (re.) und der Ehrenvorsitzende Paul Blomeier (li.) ehrten Ehrenmitglied Peter Stickler, Carola Rettmann, Allmut Schuhmann und Melanie Gerstner (2. bis 5. v. li.) für ihr langjähriges Engagement. Foto: Alfred Thieret

Nachdem 2019 eine Gruppe aus Cournon zusammen mit der Musikgruppe „La Banda de Cournon“ den Korbmarkt besucht habe, sei vom 4. bis 10. September 2021 unter dem Motto „Auf den Spuren des Festungsbaumeisters Vauban“ der Gegenbesuch in der Auvergne geplant, stellte die bisherige Vorsitzende der Cournon-Abteilung, Allmut Schuhmann fest, die aber ihr Amt an ihre Tochter Karen abgab, die bereits als Kassiererin tätig ist.

Günter Reinlein, der Vorsitzende des Ariccia-Komitees, erinnerte an den Besuch der Freunde aus Italien, die 2019 unter anderem auf den Spuren Goethes und Schillers in Weimar wandelten. Der ursprünglich für dieses Jahr geplante Gegenbesuch in die südlich von Rom in den Albaner Bergen gelegenen Partnerstadt soll nun 2021 zu Pfingsten nachgeholt werden. Die bisherigen Mitglieder des Jugendkomitees um die seit neun Jahren aktiv gewesene Melanie Gerstner, die sich vor allem um den Schüleraustausch kümmerten, stellten sich nicht mehr zur Wahl und machten einem neuen Dreierteam Platz.

Simon Rehe, Christoph Stretz und Samuel Müller berichteten mit einer eindrucksvollen Videopräsentation über die unvergesslichen Erlebnisse im Rahmen ihres Schüleraustausches 2019 in Vandalia, bei dem auch David Schnapp dabei gewesen war. Es folgte ein Bericht über den gleich kurz vor den Sommerferien stattgefundenen erlebnisreichen Schüleraustausch in Lichtenfels.

Monika Faber nun Ehrenpräsidentin

Monika Faber ehrte schließlich langjährige Mitglieder, und zwar Melanie Gerstner für ihr langjähriges Wirken im Jugendkomitee, Allmut Schuhmann für 15-jähriges Engagement als Vorsitzende der Cournon-Abteilung, Karola Rettmann für 20-jährige Mitarbeit vor allem in der Vandalia-Abteilung und Ehrenmitglied Peter Stickler für 40-jährigen Einsatz im Vorstandsteam der Vandalia-Abteilung. Der langjährige Vorsitzende und Ehrenpräsident Paul Blomeier zollte seiner Nachfolgerin Monika Faber in seiner Laudatio ein hohes Lob. Sie habe in ihrer 15-jährigen Amtszeit viel bewegt, durch ihr enormes Engagement die Beziehungen zu den Partnerstädten gefördert und zu einer gelebten Partnerschaft beigetragen. Als Anerkennung ernannte er sie im Namen des Vorstands zur Ehrenpräsidentin. Im Namen des Städtepartnerschaftskomitees übergab Roland Dier einen Präsentkorb an die scheidende Vorsitzende.

Bei der anstehenden Wahl wurde Stadtrat Dr. Arnt-Uwe Schille, der als Amtstierarzt am Landratsamt Bamberg tätig ist, zum neuen Vorsitzenden des Städtepartnerschaftskomitees gewählt.

Die neue Vereinsführung

Der neue Gesamtvorstand des Städtepartnerschaftskomitees Lichtenfels: 1. Vorsitzender: Dr. Arnt-Uwe Schille; Schriftführerin: Anna Schaller; Kassiererin: Karen Schuhmann; Kassenprüfer: Christa Gleichmann und Sigrid Kalb; Städtepartnerschaftsbeauftragter (wird von der Stadt benannt): Sebastian Müller.

Vandalia-Abteilung: Vorsitzender: Stefan Gerstner; Beiräte: Jörg Kirschbaum, Thomas Kinscher, Annabel Stretz; Prestwick-Abteilung: Vorsitzender: Roland Dier; Beiräte: Jürgen Höhnke, Irmhild Dier, Hilmar Schramm; Cournon-Abteilung: Vorsitzende: Karen Schuhmann; Beiräte: Manfred Sigmund, Christian Sigmund, Denise Freitag. Ariccia-Abteilung: Vorsitzender: Günter Reinlein, Beiräte: Monika Poglitsch, Brigitte Scholze-Beck, Ingrid Bogdahn.

Jugend-Komitee: Thomas Vieweg, Simon Rehe, Amy Birth.

Von Alfred Thieret

Weitere Artikel