aktualisiert:

LICHTENFELS

Polizeibericht: Unfall, Flucht und falscher Handwerker

Ein Streifenfahrzeug der Polizeiinspektion Lichtenfels. FOTO Markus Drossel Foto: Markus Drossel

Vorfahrt missachtet: An der Kreuzung krachte es

Lichtenfels

Rund 5500 Euro Schaden lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmorgen auf der Andreas-Roschlaub-Straße ereignete. Eine 54-jährige Volvo-Fahrerin kam aus der Heinrich-Meyer-Straße und überquerte die Kreuzung zur Andreas-Roschlaub-Straße geradeaus. Hierbei übersah sie eine vorfahrtsberechtigte Skoda-Fahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Weißen Citroen Jumpy beschädigt – und geflüchtet

Lichtenfels

Etwa 3000 Euro Schaden an einem weißen Citroen Jumpy hat ein unbekannter Fahrzeugführer in der Zeit von Dienstag, 14 Uhr, bis Donnerstag, 12.30 Uhr, hinterlassen. Das Auto stand zu dieser Zeit auf dem Parkplatz in der Zweigstraße und wurde an der hinteren Fahrzeugseite zerkratzt und eingedellt.

Zeugen der Unfallflucht oder der Verursacher selbst werden gebeten, sich unter Tel. (09571) 9520-0 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

Von wegen Handwerker: Unbekannter in Mehrfamilienhaus

Altenkunstadt

Am Donnerstagmittag hielt sich ein Unbekannter in einem Mehrfamilienhaus in der Schlesierstraße auf. Der Mann gab gegenüber einer Mieterin an, dass er Luftschächte überprüfen würde. Kurz darauf fuhr er mit einem weißen Kastenwagen davon. Eine Rückfrage beim Hauseigentümer und Vermieter ergab, dass dieser keinen Handwerker beauftragt hatte. Ein Diebstahl oder Manipulationen konnten bislang in dem Anwesen nicht festgestellt werden. Die Mieterin informierte vorsorglich die Polizeiinspektion Lichtenfels.

Weitere Artikel