aktualisiert:

LICHTENFELS

Neue Hochschulstandorte in Oberfranken locken Studierende

Autonomes Fahren
Das Masterprogramm „Autonomes Fahren“ am Campus Kronach bereitet die Studierenden auf die technischen Herausforderungen der Mobilität von morgen vor. Symbolfoto: Daniel Naupold/DPA Foto: Daniel Naupold (dpa)

Die Wissenschaftsregion Oberfranken wird kontinuierlich ausgebaut. Auch die neuen Campus in Kronach, Kulmbach und Selb überzeugen mit wegweisenden Bachelor- und Masterstudiengängen. Das Demografie-Kompetenzzentrum Oberfranken (DemKo) hat die wichtigsten Informationen über das Studienangebot der dezentralen Universitäts- und Hochschulstandorte gebündelt.

Studierende können in Oberfranken zwischen zahlreichen klassischen, aber auch einer Vielzahl an einzigartigen Studiengängen wählen. Wer aktuell nach einem passenden Bachelor- oder Masterstudienplatz fürs Wintersemester sucht, sollte auch die neuen Studiengänge an den dezentralen Campus in Oberfranken genauer betrachten. Das DemKo hat im Rahmen seines Projekts „Chance Campus“ die wichtigsten Infos zu Studieninhalten, Regelstudienzeit, Zulassungsbeschränkungen und Bewerbungsfrist zusammengefasst:

Innovative Gesundheitsversorgung am Campus Kronach (Bachelor)

Die Hochschule Hof startet am Lucas-Cranach-Campus in Kronach mit einem Studiengang, den man in dieser Form kein zweites Mal in der deutschen Hochschullandschaft findet: „Innovative Gesundheitsversorgung“ beschäftigt sich interdisziplinär mit Gesundheitsversorgung, Informatik und Ingenieurwissenschaften. Vielseitig qualifiziert können Absolventen später zur Bewältigung der Anforderungen des demografischen Wandels beitragen – insbesondere in ländlichen Regionen. Das Studienangebot richtet sich an Personen, die ein großes Interesse für das Gesundheits- und Sozialwesen mitbringen, gleichzeitig aber auch an technologischen Themen interessiert sind.

Beginn Der Studiengang „Innovative Gesundheitsversorgung“ startet im Wintersemester 2021/22 in Kronach. Es gibt noch freie Plätze. Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester. Es gibt keine Zulassungsbeschränkung. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2021/22 läuft aktuell bis 31. Juli. Weitere Informationen gibt es unter: www.hof-university.de.

Autonomes Fahren am Campus Kronach (Master)

Die Mobilität ist im Umbruch. In der Automobilbranche ist man auf der Suche nach alternativen, umweltverträglichen Antrieben. Das Masterprogramm „Autonomes Fahren“ bereitet die Studierenden auf die technischen Herausforderungen der Mobilität von morgen vor. Theorie und Praxis gehen in diesem Studiengang Hand in Hand. Fachlichen Input erhalten die Studierenden von Experten der Partnerunternehmen.

Aktuell belegen 15 Studierende den Studiengang „Autonomes Fahren“ am Standort Kronach. Es gibt noch freie Plätze für das Wintersemester 2021/22. Regelstudienzeit Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester inklusive Masterarbeit. Zulassungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes technisches oder mathematisches Studium. Beschränkungen in Form eines Numerus Clausus oder Eignungstests gibt es nicht. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2021/22 läuft bis zum 15. Juli.

Weitere Informationen gibt es unter www.hs-coburg.de.

„Food Quality and Safety” und „Global Food, Nutrition and Health“

Mit dem englischsprachigen Masterstudiengang „Food Quality and Safety“ startete zum Wintersemester 2020/21 der Lehrbetrieb auf dem Campus in Kulmbach. Thematischer Schwerpunkt sind die Gewährleistung und Steigerung von Lebensmittelqualität und -sicherheit durch eine Verbindung der naturwissenschaftlichen Perspektive mit dem Lebensmittelrecht und dem Qualitätsmanagement. Damit ist dieser Studiengang perfekt geeignet, um die in Kulmbach schon jetzt durch Industrieunternehmen, ein Bundesinstitut, Landesbehörden und die vor Ort präsenten Forschungsstellen der Universität Bayreuth bearbeiteten Themen aufzugreifen.

Der zweite englischsprachige Masterstudiengang „Global Food, Nutrition and Health“ wurde zum Sommersemester 2021 eingeführt. Dieser beschäftigt sich mit dem globalen Zusammenhang zwischen der Produktion und der Bereitstellung ausreichender und sicherer Nahrungsmittel weltweit („Food“), den sozialen und kulturellen Aspekten der Ernährung („Nutrition“) sowie ihren Auswirkungen auf die Gesundheit („Health“).

Im laufenden Sommersemester 2021 studieren 70 Studierende aus 25 verschiedenen Nationen an der 7. Fakultät der Universität Bayreuth. Davon befindet sich zirka die Hälfte bereits vor Ort in Kulmbach. Ab dem Wintersemester 2021/22 bietet die Uni Bayreuth erstmalig den deutschsprachigen Bachelorstudiengang „Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften“ (Bachelor of Science, B.Sc.) am Standort Kulmbach an. Daneben ist der Studienstart in den englischsprachigen Masterstudiengängen „Food Quality and Safety“ und „Global Food, Nutrition and Health“ möglich.

Für alle drei Studiengänge ist die Teilnahme an einem Eignungsfeststellungsverfahren (Bachelorstudiengang) beziehungsweise an einem Eignungsverfahren (Masterstudiengänge) notwendig. Zu den Zugangsvoraussetzungen zählen im Wesentlichen die fachliche Qualifikation, persönliche Motivation und die notwendigen Sprachkenntnisse.

Für alle drei Studiengänge sind noch Bewerbungen möglich. Für die Masterstudiengänge ist eine Bewerbung bis zum 1. Juli möglich. Für den Bachelorstudiengang bis zum 31. Juli. Die Bewerbungen können über das Bewerbungsportal Campus-online der Universität Bayreuth eingereicht werden.

Genaue Informationen zu den jeweiligen Kriterien finden sich auf den Webseiten www.foodquality.uni-bayreuth.de, www.globalfood.uni-bayreuth.de und www.lgw-bachelor.uni-bayreuth.de.

Design und Mobilität am Standort Selb (Bachelor)

Die Uni Bayreuth bietet regelmäßig Online-Informationsveranstaltungen über Zoom an. Alle Termine inklusive Links finden Sie auch auf der Webseite der Uni Bayreuth unter der Rubrik „OnlineSchnupperstudium“.

Der Studiengang „Design und Mobilität“ wird von der Hochschule Hof in Kooperation mit der Fachschule für Produktdesign am Lernort Selb realisiert. Ziel ist es, qualifizierte Designerinnen und Designer für das Berufsfeld Industriedesign auszubilden. Der Schwerpunkt liegt im Mobility Design. Die Absolventen und Absolventinnen erarbeiten marktfähige Produktlösungen mit Blick auf die Erreichung der nationalen und internationalen Entwicklungsziele der nachhaltigen Mobilität.

Der Studiengang „Design und Mobilität“ startet im Wintersemester 2021/22 in Selb. Es gibt noch wenige freie Plätze. Die Regelstudienzeit beträgt sieben Semester. Zugangsvoraussetzung ist ein Eignungstest. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2021/22 läuft aktuell bis 30. Juni.

Weitere Informationen sind erhältlich unter: www.hof-university.de. (red)

Fleischersatzprodukte
Gleich drei Studiengänge zum Thema Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit bietet die Universität Bayreuth am neuen Campus Kulmbach an. Dabei werden sicherlich auch Fragen zum Thema pflanzliche Lebensmittel und Fleischersatzprodukte untersucht.Symbolfoto: dpa Foto: Friso Gentsch (dpa)

Weitere Artikel