aktualisiert:

LICHTENFELS

Leser-Forum: Ausnahmezustand in Schney

„Hurra, die Schneyer haben es wieder geschafft! Alle Welt muss sich aufgrund der Vollsperrung der Kreisstraße Lif 2 wieder durch die sowieso schon engen Straßen und Gassen zwängen – weil die Fahrer/innen entweder keine Schilder lesen können oder mit Google maps, etc. unterwegs sind und dann trotzdem durch Schney geleitet werden anstatt außenrum.

Und das I-Tüpfelchen ist bei der ganzen Baustellen/Umleitungssache noch, dass sie alle durch die Bgm-Steiner-Straße Richtung unbefestigter und (leider)Ortsstraße Richtung Michelau fahren. Und das nicht im vorgeschriebenen Tempo ( Zone 30!) oder angemessenen Tempo auf dem trockenen Feldweg, wo so nebenbei Spaziergänger, Gassigänger, Fahrräder, Kinderwagen, etc. unterwegs sind – also früher halt. Jetzt rettet sich, wer kann, und läuft im Acker oder Feld und hält sich die Nase zu, um nicht den ganzen Staub einzuatmen.

Die Anwohner in den Straßen „Am Krebsbach“ und Bgm-Stamm-Straße können auch ein Liedchen singen – Schäden an Zaun und Gehwegplatten sind an der Tagesordnung. Es wurden auch schon Hausbewohner beschimpft, die die Frechheit besaßen, vor ihrem Haus ein Schwätzchen mit den Nachbarn zu halten und im Weg rum standen.

Und das soll noch bis 9. September so weitergehen?

Bitte, liebe Verantwortliche, geht das nicht schneller? Auf der Straße zwischen Michelau und Schney ist kein einziges Loch mehr? Tempo 30 bis Michelau wäre allenfalls besser als oben Tempo 60 auf Feldweg? Nur so ein Vorschlag.

Falls es nicht möglich ist, dann meine Bitte an die lieben Verkehrsteilnehmer: Nehmt Rücksicht, fahrt, sofern ihr keine Schneyer seid, außenrum oder wenigstens langsam.“

Andra Berg,

Schney

Sie wollen einen Brief an die Redaktion schreiben? Schreiben Sie uns eine E-Mail an: redaktion@obermain.de. Die größte Chance auf Veröffentlichung hat, wer in wenigen Zeilen aktuell auf ein Thema reagiert. Nennen Sie bitte die Überschrift des Artikels, auf die sich Ihr Brief bezieht, und das Erscheinungsdatum. Geben Sie Ihre vollständige Adresse und Telefonnummer an.

Weitere Artikel