aktualisiert:

LICHTENFELS

Kinderkrippe im ehemaligen Pflegeheim Nordgauer Straße

Kinderkrippe im ehemaligen Pflegeheim Nordgauer Straße
Im ehemaligen Pflegeheim in der Nordgauer Straße (Archivaufnahme vom september 2020) entsteht eine Kinderkrippe mit bis zu 30 Plätzen. Im Mai wird der Betreib aufgenommen. Foto: Marion Nikol

Wie bereits im Dezember berichtet, entsteht im ehemaligen Pflegeheim an der Nordgauerstraße eine Kinderkrippe mit bis zu 30 Plätzen.

Seit September 2020 sind Mitarbeiter des städtischen Bauhofs sowie verschiedener Handwerksbetriebe vor Ort und bauen Räume um, verlegen neue Wasser- und Abwasserleitungen, ebenso eine völlig neue Elektroinstallation und neue Fenster. „Auch an einen Außenbereich wird gedacht. Auf der Hausrückseite befindet sich der ehemalige Hof, der als vollwertiger Außenspielbereich umgestaltet wird“, erklärt der Leiter des Hochbauamts der Stadt Lichtenfels, Christian Vogel, der den Umbau gemeinsam mit seinem Team in die Realität umsetzt.

„Auch an einen Außenbereich wird gedacht. Auf der Hausrückseite befindet sich der ehemalige Hof, der als vollwertiger Außenspielbereich umgestaltet wird.“
Christian Vogel, Leiter des städtischen Hochbauamts

Die Einrichtung wird sich auf zwei Gruppen mit jeweils 15 Kindern aufteilen. Das Besondere: Die erste Gruppe, die bereits am 3. Mai starten soll, wird eine so genannte „Flexi-Gruppe“. „Das bedeutet“, so Frank Gerstner vom BRK, der mit der Projektumsetzung betraut wurde, „dass wir auch Kinder bis zu vier Jahren aufnehmen können, statt nur bis zu drei. Damit schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe. Wir können Kindern, die in ihrer Entwicklung vielleicht noch etwas Zeit in der Krippe brauchen, einen sanfteren Übergang in einen Kindergarten ermöglichen und können gleichzeitig Eltern eine Lösung anbieten, die auf Grund fehlender Kindergartenplätze bei der Platzvergabe leer ausgegangen sind.“ Die zweite Gruppe, die ab September hinzu kommt, ist dann eine reine Krippengruppe.

Bereiche können komplett autark agieren

Die Bereiche der Einrichtung sind so konzipiert, dass sie jeweils komplett autark agieren können, um den Corona- Vorgaben gerecht zu werden. „Denn wie lange uns das Thema Pandemie noch begleiten wird, ist völlig offen“, so Gerstner weiter. Zu jedem Gruppenraum gehört ein eigener Wickel- und Toilettenraum sowie ein eigener Schlafraum. Ebenfalls werden beide Gruppen mit einer Küchenzeile ausgestattet, so dass ein warmes Mittagessen angeboten werden kann. Weiterhin gehören zur Einrichtung ein Intensivraum und natürlich ein Büro.

Bereits einen Monat vor der Eröffnung wird die neue Einrichtungsleitung ihre Tätigkeit aufnehmen. Das Bayerische Rote Kreuz konnte Stefanie Dinkel gewinnen. Sie ist staatlich geprüfte Erzieherin und schließt derzeit eine Weiterbildung zur „Bachelor of Arts“ ab.

Anmeldung ist ab sofort möglich

Wer für sein Kind noch einen Platz in der neuen Kinderkrippe anmelden möchte, kann sich unter kita-anmeldung.generationennetzwerk.eu einen Anmeldebogen herunterladen und diesen ausgefüllt an das BRK Lichtenfels, Henry-Dunant-Straße 6, oder per Mail an gerstner@kvlichtenfels.brk.de zurücksenden.

Eine Anmeldung ist entweder für das noch laufende Kindergartenjahr ab Mai 2021 möglich oder für das neue Jahr ab September 2021. Informationen erhalten Interessierte auch per Telefon (wegen Urlaubszeit erst ab dem 6. April) unter Tel. (09571) 959031. (red)

Weitere Artikel