aktualisiert:

LICHTENFELS / BAD STAFFELSTEIN

Joachim Kastner neuer Bezirksvorsitzender

Der neue Dehoga-Bezirksvorstand aus Oberfranken (v. li.): Bezirksvorsitzender Joachim Kastner (HotelSchloss Burgellern, Schesslitz), 1. stellvertretende Bezirksvorsitzende Kerstin Pilarzyk (BraugasthofGrosch, Rödental), 2. stellvertretender Bezirksvorsitzender Joachim Hofmann (Gasthof FränkischeSchweiz, Ahorntal), Kassierin Elisabeth Pfister (Brauerei Gasthof Pfister, Eggolsheim). Foto: Frank-Ulrich John

Die Delegierten des Bezirks Oberfranken des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands DEHOGA haben kürzlich ihren Bezirksvorstand gewählt.

Hierbei gab es unter anderem einen Wechsel an der Spitze: Joachim Kastner vom Hotel Schloss Burgellern in Schesslitz wurde zum neuen Bezirksvorsitzenden, Kerstin Pilarzyk von der Braugasthof Grosch in Rödental zur 1. stellvertretenden Bezirksvorsitzenden und Joachim Hofmann vom Gasthof Fränkische Schweiz im Ahorntal zum 2. stellvertretenden Bezirksvorsitzenden gewählt.

Das Amt des Kassierers übernimmt Alexander Schütz vom Berghof Wartenfels in Presseck, und Elisabeth Pfister vom Brauerei Gasthof Pfister in Eggolsheim ergänzt den Bezirksvorstand als Schriftführerin. Als Revisoren bestimmten die Delegierten Engin Gülyaprak von Engin´s Ponte am Canale Grande, Theo Rupprecht vom Gasthaus Egertal und Thomas Rose vom Landgasthof Goldene Rose.

Die ehemalige Bezirksvorsitzende Andrea Luger wurde nach 22 Jahren gemeinsam mit dem ehemaligen stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Stephan Ertl, welcher zwölf Jahre im Amt war, verabschiedet und geehrt. Zudem wurde Bob M. Neubeck, ehemaliger Kreisvorsitzender der Kreisstelle Kronach, mit der Verdienstmedaille und Ehrennadel in Silber ausgezeichnet.

Gegenseitiger Austausch über aktuelle Herausforderungen

Im Rahmen der Bezirksdelegiertenversammlung, die dieses Jahr Best Western Plus Kurhotel in der Kreisstelle Lichtenfels stattfand, ging es neben der Wahl um den gegenseitigen Austausch und um aktuelle Herausforderungen der Branche, insbesondere um die Themen Mitarbeitergewinnung und -bindung, die steigenden Lebensmittel- und Energiekosten sowie aktuelle branchenpolitische Forderungen, allen voran die Entfristung der Mehrwertsteuerreduzierung unter dem Einbezug von Getränken standen im Fokus des Treffens. (red)

Weitere Artikel