aktualisiert:

LICHTENFELS

Bdkj Lichtenfels geht mit neuer Struktur in die Zukunft

Bdkj Lichtenfels geht mit neuer Struktur in die Zukunft
Das neue BDKJ-Vorstandsteam: (v. li.) Adrian Schütz, Corinna Schnapp und Pfarrer Georg Birkel. Foto: red

Bereits am Freitag konnte der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (Bdkj) aufgrund der Corona-Lockerungen seine lang ersehnte Jahresversammlung abhalten. Diese war dieses Jahr besonders wichtig, da sich durch die kirchliche Umstrukturierung einige Veränderungen ergeben haben.

Seit September 2019 gibt es nur noch zehn statt ehemals 21 Dekanate mit 35 Seelsorgebereichen. Dies bedeutet auch eine Veränderung in den Strukturen der Jugendarbeit. So haben sich die ehemaligen Dekanatsverbände des Bdkj neu in Regionalverbände gegründet. Im neuen Dekanat Coburg, das ungefähr die Landkreise Coburg und Lichtenfels umfasst gibt es nun zwei Bdkj-Regionalverbände: einen in Coburg und einen in Lichtenfels. Lichtenfels führte jetzt seine erste Regionalversammlung mit kompletten Neuwahlen durch.

Anleitungen zum Basteln zugesendet

Eva Fischer, Bdkj-Diözesanvorsitzende aus Bamberg führte durch die Versammlung und freute sich sehr zu hören, was die zahlreich erschienenen Pfadfinder der Dpsg zu berichten hatten: Auch in Corona-Zeiten bemühen sich alles sehr, dass Kinder und Jugendliche trotz ausgefallener Gruppenstunden nicht alleine da stehen. So kam zum Beispiel Kindern zu Ostern ein Osterpaket zu, dass neben Süßem auch eine Anleitung für ein Osternest zum selberbasteln und Samen zum Sähen enthielt.

Der Bdkj strebt an, ein nicht eingetragener Verein zu werden. Dafür wurde eine Regionalordnung verabschiedet, die von den Delegierten auf Herz und Nieren geprüft wurde. Es wurden interessierte Nachfragen gestellt und zeigte mal wieder wie wichtig jungen Menschen und gerade der Dpsg (Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg) gelebte Demokratie ist.

Pfarrer Georg Birkel im Amt bestätigt

Besonders spannend wurde es als es um die Wahlen ging: gewappnet mit eigenen Wahlpaketen, die für alle Wahlberechtigten einen eignen Stift, Wahlzettel und eine kleine Stärkung bereithielten, konnten die diversen Wahlen nach dem beim Gesundheitsamt vorgelegtem Hygienekonzept sicher durchgeführt werden. Alle Anwesenden zeigten ein hohes Maß an Verantwortlichkeit ihren Mitmenschen gegenüber, so dass alles reibungslos und mit Abstandregelungen funktionierte. So wurde als erstes Pfarrer Georg Birkel einstimmig gewählt, der bereits seit 2012 das Amt des Dekanatsjugendseelsorgers begleitet und mit seiner Kreativität den Bdkj bereichert. Adrian Schütz, Corinna Schnapp und Sarah Reißenberger (alle Dpsg) vervollständigten den Bdkj-Vorstand.

Jugendarbeit ans Herz gewachsen

Eine weitere Person, die gewählt wurde, trat leider nach drei Tagen Bedenkzeit wieder vom Amt zurück, so dass weiterhin zwei weibliche und zwei männliche Stellen unbesetzt bleiben.

Bdkj Lichtenfels geht mit neuer Struktur in die Zukunft
Auch Pfadfinderin Sarah Reißenberger gehört zum BDKJ-Vorstand. Foto: red

Sarah Reißenberger, 21, die als Erzieherin arbeitet, berichtete, wie sehr ihr die Jugendarbeit ans Herz gewachsen ist.

Corinna Schnapp, 20, wurde als Power Frau beschrieben, die immer etwas zu tun braucht. Auch sie engagiert sich schon seit einiger Zeit und packt tatkräftig an, wo immer Hilfe gebraucht wird. Sie konnte auch Adrian Schütz, 26, für die Vorstandsarbeit gewinnen. Adrian engagiert sich wie die anderen beiden auch in der Pfadfinderarbeit in Lichtenfels und unterstütz den Bdkj seit einiger Zeit bei Aktionen. Claudia Hofmann und Matthias Friedewald wurden zu Kassenprüfern ernannt und Heike Leipold und Johannes Haak vertreten den Bdkj auf Diözesanebene, falls der nicht voll besetzte Vorstand verhindert sein sollte.

Sonntag der Jugend am 26. Juli

Jutta Laube, Bildungsreferentin in Lichtenfels, lud alle Teilnehmenden herzlich zum Sonntag der Jugend am 26. Juli um 17 Uhr am Labyrinth in Vierzehnheiligen ein. Dort wird eine Open Air Jugendgottesdienst abgehalten. Das weitere Jahresprogramm des Bdkj wird aufgrund der Pandemie stark eingeschränkt werden. Alternative Angebote werden geplant. So wird es statt des beliebten integrativ-kreativen Wochenendes mit Menschen mit und ohne Behinderung einen Kreativtag ohne Übernachtung geben.

Die Jugendarbeit hat mal wieder bewiesen, dass Gemeinschaft auch ohne wöchentliche Treffen funktionieren ksann, nicht auseinanderfällt und Rücksicht ein zentrales Anliegen unserer Gesellschaft sein muss.

Weitere Termine und Informationen gibt Bildungsreferentin Jutta Laube, unter Tel. (09571) 939140, oder per Mail an info@eja-lichtenfels.de. Mehr Informationen unter www.bdkj-lichtenfels.de. (red)

Der Bdkj

Im Bund der katholischen Jugend (Bdkj) schließen sich verschiedene Jugendverbände zu einem Dachverband zusammen. Als gemeinsame Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche soll der BDKJ Kirche und Gesellschaft mitgestalten. Zudem wird der Regionalverband in der Diözesanversammlung vertreten, mit Jugendverbänden zusammengearbeitet und die Jugendarbeit vor Ort unterstützt. Im Dekanat Lichtenfels umfasst er Verbände der DPSG. Das Dekanat Coburg entspricht in etwa dem Landkreis Lichtenfels und Coburg und ist eine katholische Untergliederung. Der BDKJ ist ein bundesweit agierender Dachverband.
 

Weitere Artikel