aktualisiert:

LICHTENFELSLICHTENFELSLICHTENFELSLICHTENFELSLICHTENFELS

Ausgangsbeschränkung: kuriose Fälle von Verstößen

Zum Trinken Wohnung verlassen: Frau mit 2,6 Promille aufgegriffen

Hochstadt

Beamte der Polizeiinspektion entdeckten während einer Streifenfahrt am Mittwoch gegen 22 Uhr eine 36-jährige alkoholisierte Frau in der Grubener Straße. Nach Ansprache gab die Dame an, dass sie nur zum Trinken die eigene Wohnung verlassen hatte. Aufgrund der schwierigen Kommunikation wurde bei ihr ein Atemalkoholtest ausgeführt, der einen Wert über 2,6 Promille ergab. Da der Ehemann seine Frau aufgrund der Aggressivität nicht ins Haus lassen wollte, wurde die durstige Dame in Gewahrsam genommen. Eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz folgt.

Die Wasserflasche war Schuld: Auto gegen Laterne gesetzt

BURGKUNSTADT

Rund 1500 Euro Schaden verursachte am Mittwochabend ein junger Mann bei einem Unfall In der Au. Der 21-jährige Daimler-Fahrer versuchte seine Wasserflasche im Auto aufzuheben und kam dabei von der Straße ab. Hierbei kollidierte sein Auto mit der Laterne am linken Straßenrand.

Zum Grillen aus Neustadt zum Badesee angereist

SCHWÜRBITZ

Fernmündlich wurde am Mittwoch gegen 18.30 Uhr der Polizeiinspektion Lichtenfels gemeldet, dass am Badesee mehrere Personen grillen würden. Die Beamten trafen dort auf einen 53-jährigen Mann mit minderjährigem Sohn, die aus Neustadt zu einer Grillparty angereist waren. DenMann erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Während Gartenarbeiten Rasenmäher gestohlen

WEIDNITZ/BURGKUNSTADT

Ganz schön dreist war ein Dieb, der am helllichten Tag einen Rasenmäher gestohlen hat. Zwei Mitarbeiter einer Hausmeisterservice-Firma verrichteten am Mittwochnachmittag an einem Anwesen in der Lichtenfelser Straße Gartenarbeiten. Währenddessen entwendete ein Unbekannter Täter einen Rasenmäher der Marke Einhell. Hierbei entstand ein Entwendungsschaden von rund 250 Euro.

Mögliche Zeugen möchten sich bitte unter Tel. (09571) 95200 melden.

Ausgangsbeschränkung beachten: Verstöße werden konsequent geahndet

Lichtenfels

Im Zuge der Überwachung der Ausgangsbeschränkung musste die Polizei Lichtenfels am Donnerstag etliche Verstöße feststellen und folglich auch zur Anzeige bringen. Es wird hiermit noch einmal eindringlich darauf hingewiesen, sich an die Regularien zu halten. Verstöße werden konsequent verfolgt und auch hart bestraft.

Weitere Artikel