aktualisiert:

LICHTENFELS

Öffentliche Gottesdienste am Obermain sind alle abgesagt

Alle Gottesdienste in Bayern wurde abgesagt. Foto: Günther Lamm

Öffentliche Gottesdienste aller Konfessionen sind bis zum Ende der Osterferien abgesagt. Dies sind Anweisungen sowohl von kirchlicher als auch von staatlicher Seite. Der Grund ist die Vermeidung von weiteren Infektionen durch das Coronavirus. So hat die Ausrufung des Katastrophenfalls in ganz Bayern Auswirkungen auf alle religiösen Gemeinschaften und Kirchen.

Die Absage der öffentlichen Gottesdienste gilt auch für die Feierlichkeiten in der Karwoche und an Ostern. Die Kirchen bleiben für das persönliche Gebet geöffnet. Beerdigungen können im kleinsten Kreis unter Einhaltung der behördlichen Vorgaben stattfinden. Die Erstkommunion kann leider nicht wie geplant am 19. April stattfinden, sondern muss auf unbestimmte Zeit verschoben werden. (red)

Weitere Artikel