aktualisiert:

VIERZEHNHEILIGEN / KLOSTER BANZ

Weltstars zu Gast bei „Lied & Lyrik“

Die berühmte Mezzosopranistin Anne Sofie von Otter ist zum Auftakt des „Lied- & Lyrik-”Festivals am 26. April in der Basilika Vierzehnheiligen zu erleben. Foto: Mats Bäcker

Vom 26. bis zum 28. April gibt das Festival „Lied & Lyrik“ wieder ein Gastspiel in Oberfranken. Unter Federführung der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und der Friedrich-Baur-Stiftung ist ein Veranstaltungsreigen geplant, der als „Leitmotiv“ die Interaktion von Wort und Ton gewählt hat. Dieses Mal finden die Konzerte in der Basilika Vierzehnheiligen, in der Konzerthalle Bamberg, in Kloster Banz und im ETA Hoffmann Theater in Bamberg statt. Darüber informiert die Bayerische Akademie der Schönen Künste in einer Pressemitteilung.

In der Basilika Vierzehnheiligen präsentieren Anne Sofie von Otter (Mezzosopran), Bengt Forsberg (Orgel), Fabian Fredriksson (E-Gitarre), und Mitglieder der Bamberger Symphoniker am 26. April um 19 Uhr unter dem Titel „A Simple Song“ Lieder und Orgelmusik von Bach bis Bernstein. Im Kaisersaal von Kloster Banz fragt am 28. April um 11 Uhr das Liedduo Konstantin Krimmel und Doriana Tchakarova „Darf ich Ihnen eine Geschichte erzählen?“

„A Simple Song“

Das Konzert mit der berühmten Mezzosopranistin Anne Sofie von Otter in der Basilika Vierzehnheiligen bildet den Auftakt sowohl für „Lied & Lyrik“ als auch für den „Musiksommer Obermain“.

Es handelt sich um ein Benefizkonzert, das der Bürgerstiftung für Jugend und Familie im Landkreis Lichtenfels zugute kommt. Anne Sofie von Otters Musikauswahl bekundet eine sehr persönliche Seite, die sich in den eher zufälligen, aber ebenso tief greifenden Erkundungen rein musikalischer Wechselwirkungen zwischen stilistisch sehr unterschiedlichen Werken zeigt. Wie nachdenklich die Lieder selber auch sein mögen: Hier werden sie mit einer Freude gesungen, die wunderbar ansteckend ist.

Anne Sofie von Otter ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen ihrer Generation. Ihr vielfältiges und ständig weiterentwickeltes Repertoire an Opernrollen, Liederabenden und Konzertprogrammen hat wesentlich zu ihrem internationalem Ansehen und Profil beigetragen und sie zu einem viel gefragten Gast bei den führenden Dirigenten, Orchestern und Opernhäusern der Welt gemacht.

Begleitet wird sie nicht nur von Fabian Fredriksson und Mitgliedern der Bamberger Symphoniker, sondern auch von Bengt Forsberg, einem bekannten Organisten und Pianisten aus Schweden. Sein Repertoire ist außergewöhnlich breit gefächert. Besonders geschätzt wird er für seine Interpretationen unbekannter Werke von bekannten Komponisten sowie für seinen Einsatz für weniger bekannte und zu Unrecht vernachlässigte Komponisten.

Musikalische Geschichten

Zum ersten Mal bei „Lied & Lyrik“ werden Bariton Konstantin Krimmel und Pianistin Doriana Tchakarova mit Liedern und Balladen von Schubert, Loewe, Jensen, Wagner und Schumann in der Matinee „Darf ich Ihnen eine Geschichte erzählen?“ im Kloster Banz zu erleben sein. Nicht nur eine, sondern mehrere Geschichten in Liedern und Balladen werden sie erzählen. Die beiden haben mittlerweile eine Art Wettbewerbsmarathon hinter sich, der ihnen viele Erfolge beschert hat: Erste Preise holten sie sich beim Helmut Deutsch Liedwettbewerb in Wien und beim Rising Stars Grand Prix in Berlin, dem folgte die Aufnahme in den Künstlerkatalog einer renommierten Konzertagentur.

Wie wichtig es Konstantin Krimmel und seiner Liedbegleiterin Doriana Tchakarova ist, Wort und Musik in Einklang zu bringen, bezeugen die vielen Liederabende, für die das Duo 2018 den Lied-Sonderpreis des internationalen Gesangswettbewerbs Debut erhalten hat. Für ihren Auftritt bei „Lied & Lyrik“ haben sie ein Programm zusammengestellt, das so berühmte Balladen wie „Der Wanderer“ von Franz Schubert, die düstere Ballade von „Belsazar“ oder die von einem ironischen Unterton getragenen Romanzen „Die feindlichen Brüder“ und „Die beiden Grenadiere“ enthält, letztere hat Robert Schumann nach Texten von Heinrich Heine komponiert.

Die Konzerte in Bamberg

Die beiden anderen Konzerte des „Lied- & Lyrik“-Festivals finden in Bamberg statt: Das Galakonzert „Romeo, Julia und Don Quixote“ – Arien und Duette der Opernliteratur ist am 27. April, um 20 Uhr in der Konzerthalle Bamberg zu hören. Für diesen Abend haben sich die Bamberger Symphoniker um den Dirigenten Jakub Hrùša mit zwei Weltstars der Opernszene zusammengetan: Olga Peretyatko und Rolando Villazón.

Der Erlös aus diesem Benefizkonzert dient der Unterstützung der Kirchensanierung von Sankt Michael. Ein besonderes Highlight ist in diesem Zusammenhang das Galadiner mit den Solisten im Anschluss an das Konzert im Hegelsaal in der Konzert- und Kongresshalle. Die Karten dafür müssen extra gekauft werden. Der Erlös dieses festlichen Diners rundet die Spendensumme ab. Anne Sofie von Otter ist im Rahmen des Festivals noch ein zweites Mal zu hören, und zwar am letzten Abend, am 28. April, um 19 Uhr im ETA Hoffmann Theater in Bamberg. Zusammen mit dem Schauspieler Tobias Moretti und dem Pianisten Bengt Forsberg gestaltet sie einen Abend zum Thema „Shakespeare in Wort und Ton“.

Konzerte und Vorverkauf

• 26. April, 19 Uhr, Basilika Vierzehnheiligen: Anne Sofie von Otter, Mezzosopran, Bengt Forsberg, Orgel, Fabian Fredriksson, E-Gitarre, Mitglieder der Bamberger Symphoniker: „A Simple Song – Lieder und Orgelmusik von Bach bis Bernstein“.

Karten gibt es bei ProTicket, www.proticket.de Tel. (0231) 9172290, oder www.vorverkaufsstellen.info.

• 27. April, 20 Uhr, Konzerthalle Bamberg: Olga Peretyatko, Sopran, Rolando Villazón, Tenor, Jakub Hrùša, Dirigent, Bamberger Symphoniker: Benefizkonzert „Romeo, Julia und Don Quixote“ – Arien und Duette nach literarischen Vorlagen. Karten gibt es im BVD Kartenservice, Lange Straße 39/41, 96047 Bamberg, Tel. (0951) 98082-20, Fax (0951) 98082-30, E-Mail an info@bvd-ticket.de, www.bvd-ticket.de.

• 28. April, 11 Uhr, Kaisersaal in Kloster Banz: Liedduo Konstantin Krimmel und Doriana Tchakarova: „Darf ich Ihnen eine Geschichte erzählen?“ Karten gibt es bei der Kulturgemeinde Burgkunstadt, Tel. (09572) 7500-11 oder (09572) 3246, beim Büromarkt Schulze, Tel. (09572) 1697, oder bei der Tourist Info Lichtenfels, Tel. (09571) 795101.

• 28. April, 19 Uhr, ETA Hoffmann Theater Bamberg: Anne Sofie von Otter, Mezzosopran, Bengt Forsberg, Klavier, Tobias Moretti, Sprecher: „Shakespeare in Wort und Ton – von Franz Schubert bis Rufus Wainwright“. Karten gibt es ab 15. Februar bei der Theaterkasse des ETA Hoffmann Theaters, Tel. (0951) 873030, Fax (0951) 873039, E-Mail an kasse@theater.bamberg.de, www.theater.bamberg.de.

„Darf ich Ihnen eine Geschichte erzählen?”, fragen am 28. April im Kaisersaal von Kloster Banz Konstantin Krimmel und Doriana Tchakarova. Foto: Maren Ulrich
Sputen muss sich, wer Karten für das Benefiz-Konzert zugunsten der Sanierung der Michaelskirche in Bamberg haben möchte. Neben Rolando Villazón (Bild) treten Olga Peretyatko und die Bamberger Symphoniker auf. Foto: Dario Acosta/Deutsche Grammophon

red

Weitere Artikel