aktualisiert:

LICHTENFELS / COBURG

885 Jahre im Dienst der Sparkasse Coburg-Lichtenfels

Die Sparkasse ehrt 27 verdiente Mitarbeiter für 25- beziehungsweise 40-jährige Zugehörigkeit zum Unternehmen. Coronabedingt würdigte der Vorstand das langjährige Engagement diesmal mit einem persönlichen Dankschreiben und Gutscheinen für ein individuelles Jubiläumsessen. Foto: red

Insgesamt 27 Dienstjubilare der Sparkasse Coburg- Lichtenfels wurden für ihre langjährige Zugehörigkeit zum Institut geehrt. Die Sparkasse sei seit 200 Jahren in der Region verankert: Für über 80 000 Kunden und 546 Mitarbeiter sei sie ein zuverlässiger Partner, schreibt die Bank in einer Pressemitteilung. Die 27 Jubilare hätten 25 beziehungsweise sogar 40 Jahre dieser Sparkassen-Geschichte mitgeschrieben.

Die meisten von ihnen starteten ihre Ausbildung bei den Vorläuferinstituten – der damaligen Kreissparkasse Lichtenfels oder der Vereinigte Coburger Sparkassen. Andere waren vorher anderweitig beschäftigt. Bei der Sparkasse seien sie geblieben, ihr fühlten sie sich verbunden.

Ein herausfordernder Job, nah an den Kunden in der Region

Auch dank des beruflichen Einsatzes der Jubilare sei die Sparkasse mit einer Bilanzsumme von über 3,1 Milliarden Euro Marktführer in der Region. Neben den Kundenbedürfnissen stünden bei der Sparkasse auch die Belange der Mitarbeiter im Fokus durch eine nachhaltige und verantwortungsvolle Personalpolitik.

Die Sparkasse biete einen herausfordernden Job, der Spaß mache und kommunikativ sei – nah an den Menschen in der Region. Neben einer fundierten Ausbildung biete sie auch Karrierechancen in unterschiedlichen Bereichen, wie der Werdegange der Jubilare zeige. Sie seien engagiert, motiviert und qualifizieren sich weiter.

Auf eine durchschnittliche Beschäftigungsdauer von 25,6 Jahren in der Sparkasse sind die Vorstände Dr. Martin Faber und Roland Vogel stolz. Es sei ein gutes Zeichen, das in einem so dynamischen Arbeitsumfeld wie heute für das langfristig motivierte Engagement der Mitarbeiter spricht. Aber auch ein Zeichen für Zufriedenheit mit der Arbeit, mit dem Arbeitgeber und dem Erreichten.

In einer sich stetig wandelnden Arbeits- und Lebenswelt seien vertraute Bezugspersonen bedeutsam – sie schafften Nähe und Vertrauen. Sie geben dem Unternehmen ein Gesicht. Für die Kunden seien sie die ersten Ansprechpartner, intern sorgten sie für einen reibungslosen Ablauf und für die jungen Nachwuchskräfte seien sie wichtig mit ihrem Erfahrungsschatz.

Coronakonforme Ehrung und ein Gutschein für ein Essen zu Zweit

Daher sei es dem Vorstand ein besonderes Anliegen, das langjährige Engagement angemessen zu würdigen. Leider konnte die traditionelle Feierstunde zur Ehrung der Jubilare 2020 aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Daher wurden sie für ihren Beitrag zum Erfolg der Bank wurden nun coronakonform gewürdigt. Mit einem persönlichen Schreiben bedankte sich der Vorstand bei jedem für die geleistete Arbeit und zollte seinen Respekt. Ergänzend dazu erhielt jeder Jubilar einen Gutschein für ein Jubiläumsessen zu Zweit sowie eine Urkunde und ein Pralinenpräsent.

Die Jubilare

40-jähriges Dienstjubiläum feierten: Martina Beiersdorfer (Marktservice), Rainer Engelhardt (Vorstandsstab), Gabriele Fischer (BeratungsCenter Rödental), Uwe Habermann (BeratungsCenter Rödental), Dieter Kleylein (BeratungsCenter Burgkunstadt), Petra Krug (ImmobilienCenter Coburg), Roland Lutz (Vertriebsmanagement), Michaela Müller (Personal), Regine Rotter (BeratungsCenter Coburg-Markt), Dagmar Schmidt (Personalrat), Michael Schoberer (Logistik), Jürgen Schreiner (BeratungsCenter Coburg-Markt), Angela Sorge-Berns (ImmobilienCenter Coburg), Renate Wechselberger (BeratungsCenter Rödental).

Für 25-jährige Zugehörigkeit gingen Urkunden und Geschenke an: Sylvia Angermann (Marktservice), Volker Büttner (Organisation), Isabell Dicker (FinanzCenter Redwitz), Susanne Geiger (ImmobilienCenter Lichtenfels), Christian Kalter (BeratungsCenter Neustadt-Markt), Ulrike Paschold (BeratungsCenter Coburg-Markt), Bianca Rebhan (Auslandsgeschäft), Manfred Schlee (Organisation), Johannes Sünkel (Händler), Andreas Trebes (Firmenkundencenter), Jörg Tremel (Firmenkundencenter), Hannelore Watermann (Organisation), Sybille Wolfram (FinanzCenter Seßlach).

Weitere Artikel