aktualisiert:

20 000 Euro Schaden: Bei Ebensfeld vom Bankett in Gegenverkehr

Ein Streifenfahrzeug der Polizeiinspektion Lichtenfels. FOTO Markus Drossel Foto: Markus Drossel

Unfallflucht: Mit Transporter Betonmauer angefahren

Michelau

Am Donnerstag gegen 18 Uhr rangierte ein unbekannter Fahrer mit seinem Renault Master aus einer Hofeinfahrt im Lichtenfelser Weg. Hierbei touchierte er mit der rechten Fahrzeugseite seines Transporters den Beton-Säulenaufsatz der Mauer des dortigen Anwohners. Dabei verdrehte sich der Aufsatz der Mauer, so dass ein Schaden von rund 100 Euro entstand.

Zeugen werden gebeten sich unter Tel. (09571) 95200 bei der Polizeiinspektion Lichtenfels zu melden.

Motorrad verschoben, Lenkerholme verbogen

LICHTENFELS

Ein 45-Jähriger parkte sein Honda-Motorrad am Donnerstag gegen 1230 Uhr in der Straße „Am Hohlweg“ hinter einem dunklen SUV. Gegen 12.45 Uhr befuhr eine 61-Jährige den Hohlweg und konnte erkennen,dass der dunkle SUV rückwärts ausparkte. Gegen 19.30 Uhr kam der 45-Jährige zurück und stellte fest, dass sein Motorrad verschoben worden war. Durch den wahrscheinlichen Zusammenstoß mit einem Auto waren die Lenkerholme seiner Honda verbogen. Die Höhe des entstandenen Schadens konnte noch nicht beziffert werden.

Sachdienliche Zeugenhinweise zum dunklen SUV erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter Tel. (09571) 9520-0.

Mit E-Scooter ohne Versicherungsschutz unterwegs

ALTENKUNSTADT

Ein 30-Jähriger wurde am Donnerstag gegen 17.45 Uhr einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Er war mit seinem E-Scooter auf der Langheimer Straße stadtauswärts unterwegs. Während derKontrolle konnten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Lichtenfels ein angebrachtes Versicherungskennzeichen des Jahres 2020 erkennen. Der 30-Jährige gab daraufhin an, den E-Scooter erst am Vortag so erworben zu haben. Zudem dachte er, dass aufgrund des angebrachten Kennzeichens ein gültiger Versicherungsschutz gegeben ist. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt und stellten das abnehmbare Versicherungskennzeichen sicher. Der 30-Jährige muss sich nun wegen einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetzverantworten.

Mazda in Franz-Roscher-Straße geparkt: 2,35 Meter langer Kratzer

BURGKUNSTADT

Der Mazda eines 80-Jährigen stand am Montag und Dienstag in der Franz-Roscher-Straße und wurde dort von einem unbekannten Täter beschädigt. Vor Ort konnten Polizeibeamte einen 2,35 Meter lange Kratzer feststellen, der sich auf einer Höhe von 80 Zentimeter über die Fahrerseite des Autos erstreckte. Der hierbei entstandene Schaden ist noch unklar.

Zeugen dieser Tat werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Lichtenfels unter Tel. (09571) 95200 zu melden.

Geldbörse in der Netto-Filiale geklaut

BURGKUNSTADT

Ein 49-Jähriger kam am Mittwochnachmittag in die Polizeiwache nach Altenkunstadt, um Anzeige wegen Diebstahl zu erstatten. Er war gegen 13 Uhr in der Nettofiliale im Auweg einkaufen und bemerkte auf dem Parkplatz nach seinem Einkauf, dass sein Geldbeutel fehlte. Eine anschließende Nachfrage an der Kasse, sowie eine Absuche der Umgebung verlief negativ. In dem gestohlenen Ledergeldbeutel waren diverse Kunden-/Bankkarten, Führerschein und Bargeld.

Zeugen des Diebstahls werden gebeten sich bei der PI unter Tel. (09571) 95200, melden.

Vom Bankett in den Gegenverkehr: 20 000 Euro Schaden

EBENSFELd/prächting

Ein 25-Jähriger fuhr am Donnerstag gegen 17.50 Uhr auf der Staatsstraße 2187 zwischen Ebensfeld und Prächting, als ihm ein breiter Traktor entgegenkam. Auf Grund dessen geriet er mit seinem Skoda ins Bankett und kam ins Schleudern. Wegen vermutlich überhöhter Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Auto und krachte mit der linken Seite in den Opel einer 50-Jährigen, die hinter dem Traktor fuhr. Bei beiden Autos wurde die linke Seite zerstört und der Airbag ausgelöst, so dass insgesamt ein Schaden von 20 000 Euro entstand. Glücklicherweise blieben beide Unfallbeteiligten unverletzt und riefen selbstständig einen Abschleppdienst zum Bergen ihrer nicht mehr fahrtüchtigen Fahrzeuge.

Weitere Artikel