aktualisiert:

REUNDORF

18-Jähriger stirbt bei Badeunfall am Reundorfer See

Am Samstag hat sich ein tragischer Badeinfall ereignet. Foto: SymbolMarkus Drossel

Am Samstagabend hat sich ein tragischer Badeunfall am Reundorfer Baggersee ereignet, bei dem laut Presseinformation des Polizeipräsidiums Oberfranken ein 18-Jähriger ums Leben kam. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gegen 19 Uhr gingen der junge Mann und sein 25-jähriger Begleiter in den See. Zuerst badeten die beiden Nichtschwimmer laut Polizei im flachen Teil des Gewässers. Der 18-Jährige ging dann weiter in den See hinein und rutschte in den tieferen Bereich ab. Passanten hörten noch die Hilferufe der beiden Männer, bevor der 18-Jährige im See unterging.

Auch ein Hubschrauber war an der Suche beteiligt

Über 100 Rettungskräfte eilten daraufhin zu dem Baggersee und suchten nach dem Mann. Auch ein Rettungshubschrauber unterstützte bei der Absuche des Sees. Gegen 21 Uhr fanden Taucher den leblosen Körper des Mannes.

Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen, eine Obduktion soll laut Polizeipräsidium Oberfranken die genauen Todesumstände klären. (pol)

Weitere Artikel