aktualisiert:

REDWITZ

Thomas Micheel bleibt Siedler-Vorsitzender

Thomas Micheel bleibt Siedler-Vorsitzender
Die für langjährige Mitgliedschaft geehrten Mitglieder. Foto: Thomas Micheel

Zufrieden waren die Mitglieder mit „ihrer“ Siedlergemeinschaft. Einen langen Zeitraum konnte man nicht zusammenkommen. Mit der Jahresversammlung nutzten nun viele wieder die Möglichkeit des Miteinanders.

Im FC Sportheim zeigte sich Vorsitzender Thomas Micheel über die Anteilnahme an der Versammlung erfreut. Zeige diese doch, dass die Mitglieder dem Verein die Treue halten. Zugleich verkünden sie Interesse und Anteilnahme. Der Vorsitzende warf den Blick nach vorne und hoffte auf ein wieder vermehrtes Vereinsleben. An die Mitglieder appellierte er sich darin einzubringen und sich zu beteiligen.

Schriftführerin Dora Preißinger verlas das Protokoll der jüngsten Jahresversammlung und ging auf die wenigen Veranstaltungen ein. Damit die Arbeit der Mitglieder erleichtert wird, hält die Siedlergemeinschaft eine Reihe an Gerätschaften zur Ausleihe bereit, ließ der Vorsitzende für den beruflich verhinderten Gerätewart Oliver Anton wissen. Dazu zählen neben dem Vertikutierer und der Motorhacke die elektrische Astsäge bis circa vier Meter Höhe, listete er auf. Weiter stehen verschiedene Leitern und ein kleines Gerüst zur Verfügung.

Thomas Micheel bleibt Siedler-Vorsitzender
Der neur Vorstand der Siedlergemeinschaft. Es fehlen Kassier Jochen Bauer und Gerätewart Oliver Anton. Foto: Thomas Micheel

Ausleihe nahm stetig ab

Doch leider sei die Ausleihe in den letzten Jahren ständig weniger geworden. Da lohne sich auch keine aufwendige Reparatur, wenn die Gerätschaften nur so wenig Nutzung erfahren.

Kassier Jakob Preißinger informierte über die Kassenlage. Als einen besonderen Tagesordnungspunkt wertete Micheel Ehrungen für langjährige Mitglieder. Sie seien der Grundstock eines Vereins und lassen diesen leben. Geehrt wurden aus dem Jahr 2021 für zehn Jahre Mitgliedschaft Karin Hafermann, Kathrin Mrosek; für 40 Jahre Wolfgang Bauer; für 50 Jahre Rudi Winkler. Aus dem Jahr 2022 wurden geehrt für 25 Jahre Kerstin Vogel; für 40 Jahre Ilona Daumann, Winfried Heublein; für 50 Jahre Gerhard Häublein, Helmut Kranz, Dietmar Renner.

Zügig und einvernehmlich gestaltete sich die anschließende Wahl der Vorstandschaft. Das Vertrauen der Mitglieder erhielt erneut als 1. Vorsitzender Thomas Micheel. Weiter wurden gewählt Kassier Jochen Bauer; Schriftführerin Stefanie Behr; Gerätewart Oliver Anton; Beisitzer Dieter Platsch, Josef Müller. Als Kassenprüfer wurden gewählt Dieter Platsch, Doris Platsch, Birgit Bauer.

Als langjährige Mitglieder in der Vorstandschaft verabschiedete der Vorsitzende mit jeweils einem Präsent Dora Preißinger (Schriftführerin), Jakob Preißinger (Kassier), Wolfgang Bauer (2. Vorsitzender, Gerätewart), Gerhard Häublein (Gerätewart, Beisitzer), Josef Schiepek (Kassier, Beisitzer), Inge Schiepek (Kassenprüfer). Sie haben sich Jahrzehnte lang für die Siedlergemeinschaft eingebracht und das Vereinsleben mitgestaltet. Ihnen gebühre aufrichtiger Dank.

Als anstehenden Termin kündigte der Vorsitzende das Mensch-Ärgere-Dich-Nicht Turnier am Sonntag, 9. Oktober, im Sportheim an. Um auch den Kindern und Jugendlichen etwas zu bieten, boten Birgit Bauer und Stefanie Behr einen Bastelnachmittag an. Dieser werde kurz vor der Adventszeit stattfinden. Einladungen werden ausgeteilt. Mit einem gemütlichen Beisammensein klang die Versammlung aus. (ml)

 

Weitere Artikel