aktualisiert:

BURKERSDORF

Neues Rasenurnenfeld auf dem Friedhof Burkersdorf

Neues Rasenurnenfeld auf dem Friedhof Burkersdorf
Bauhofmitarbeiter Manuel Büttner, Bürgermeister Bernd Rebhan, Ortssprecher Volker Wündisch, Spender des Baumes Wolfgang Reuther, Bauhofleiter Jürgen Ludwig sowie Beate Singhartinger mit den Bürgern aus Burkersdorf (v. li.) Foto: Andrea Hänel

Ein besonders schönes Rasenurnenfeld wurde auf dem Friedhof in Burkersdorf geschaffen. Es wurde in Form einer Blüte gestaltet, in deren Zentrum ein Zierapfelbaum steht. Er soll noch von einer Ruhebank umkränzt werden.

Bürgermeister Bernd Rebhan führte aus, dass das Friedhofswesen sich verändert habe und mittlerweile zwei Drittel der Beerdigungen Urnenbestattungen seien. Die Bevölkerung tendiere zu pflegearmen Bestattungsformen. Dem trage man auf den sechs kommunalen Friedhöfen in der Großgemeinde Küps mit der Schaffung von Urnenfeldern Rechnung. Burkersdorf sei der letzte Friedhof, der um diese Bestattungsmöglichkeit bereichert wurde.

Mit im Boot bei der Gestaltung waren neben der Verwaltung der Marktgemeinde Küps auch immer Beate Singhartinger von der ökologischen Bildungsstätte und die örtlichen Gartenbauvereine. Rebhan dankte dem Burkersdorfer Ortssprecher Volker Wündisch, zugleich Vorsitzender der Garten- und Naturfreunde, mit seinem Team. Die Anlage wurde von den Bauhofmitarbeitern Maurermeister Manuel Büttner, Steffen Zimmerlein und Dominic Schnell errichtet.

Ortssprecher Wündisch betonte, dass die gesamte Dorfgemeinschaft bei der Erstellung des Konzeptes mitgewirkt hat. Durch Einbeziehung des Planungsausschusses der Dorferneuerung habe man die Entscheidungen auf eine breite Basis gestellt. Das Ergebnis sei eine besonders schöne Anlage, die zu einem Ort der Besinnung werden solle.

Wolfgang Reuter aus Küps, ehemaliger Marktgemeinderat und seit Generationen in Burkersdorf verwurzelt, spendierte den Zierapfelbaum. Abschließend kündigte der Bürgermeister an, dass in Kürze noch das Tor am Friedhof erneuert wird.

Von Andrea Hänel

Weitere Artikel