aktualisiert:

KÜPS

Lösung ist schnell möglich

Das neue Mobilitätskonzept im Landkreis Kronach verlangt einige Nachjustierungen. So stehen kleine Schulkinder in Oberlangenstadt jetzt auf der anderen Straßenseite, wo keine Buswartehäuschen sind. Die Eltern Sandra Scharf, Nina Müller und Daniel Friedrich appellierten an den Küpser Marktgemeinderat, hier bei einer Verbesserung mitzuhelfen.

Die Kinder stehen jetzt an der Straße auf der anderen Seite zwischen Glascontainern, haben allenfalls 40 Zentimeter Platz zwischen Bordsteinkante und Glascontainern. Auch in Oberlangenstadt Ortsmitte steht das Buswartehäuschen leer, weil der Bus auf der anderen Straßenseite hält. Momentan sei es früh noch hell. „Aber was ist wenn es dunkel ist und regnet“, fragte Sandra Scharf.

„Das Pflichtprogramm läuft“, bescheinigte Bürgermeister Bernd Rebhan dem Konzept. „Jetzt gilt es nachzujustieren in Schmölz, Küps und Oberlangenstadt.“ Über 30 Bushaltestellen wurden im Bereich der Marktgemeinde installiert. Marktgemeinderat Wolfgang Neumann hat die Probleme auch schon angesprochen. „Wir werden eine Lösung finden“, versicherte der Rathauschef. Der Bus müsste nur ein kurzes Stück anders herumfahren, schlug Neumann vor. „Es ist eine Sache, die innerhalb weniger Tage geklärt werden kann“, versprach Bürgermeister Bernd Rebhan. (rg)

Weitere Artikel