aktualisiert:

MARKTGRAITZ

Georg Bülling ist Ehrenmitglied des FC Marktgraitz

Georg Bülling ist Ehrenmitglied des FC Marktgraitz
Der neue Vorstand des FC Marktgraitz (v. li.): Geschäfts- und Protokollführer Sascha Partheymüller, Schatzmeister Jörg Partheymüller II, 3. Vorsitzender Thomas Finsel, Vorsitzender Jörg Partheymüller und 2. Vorsitzender Dr. Peter Partheymüller. Foto: Roland Dietz

Unter dem Motto „Bestehen auch in wilden Zeiten“ stand die Hautpversammlung des FC Marktgraitz. Vorsitzender Jörg Partheymüller konstatierte, dass sicht trotz aller Einschränkungen in den vergangenen 18 Monaten doch einiges getan habe und das Vereinsschiff über Wasser gehalten werden konnte.

Georg Bülling ist Ehrenmitglied des FC Marktgraitz
Ehrungen für langjährige Mitglieder beim FC Marktgraitz (v. li.): 2. Vorsitzender Dr.Peter Partheymüller, Markus Gesslein (Gold, 30 Jahre), Michael Mehls (Gold, 30 Jahre), Nikolaus Kohles (Silber, 20 Jahre), 1, Vorsitzender Jörg Partheymüller. Foto: Roland Dietz

So wurde im Februar 2020 der Trainingsbetrieb für die Rückrunde aufgenommen. Es fand noch ein Hausfasching statt und am Ende des Monats waren alle sehr stolz, als der Verein von der Ehrenamtskommission des Bayerischen Fußball-Verbandes das Gütesiegel „Silberne Raute“ überreicht bekam. Ab Mitte März mussten Trainings- und Spielbetrieb eingestellt werden; das Sportheim wurde geschlossen, die Sportheim-Kerwa im Frühjahr abgesagt.

Ständiges Thema: Hygieneschutzkonzepte

Hier musste schnell gehandelt werden. Es galt, die Wasser-, Heizungs- und Stromkosten durch Abschaltung beziehungsweise Senkung des Verbrauchs zu reduzieren. Die Abschaltung wurde bei der Gemeinde beantragt. Dennoch ging es tatkräftig weiter. Winter- und Frühjahrsputz unter Einhaltung aller Regelungen im April, die Sanierung der Sitzbänke an den Sportplätzen sowie die Beantragung der Soforthilfen im April wurden erledigt.

Viel debattiert wurde im Weiteren über die Fortführung der Spielsaison 2019/20 nach Beendigung des Lockdowns. Ein ständiges Thema war das Erstellen eines Hygieneschutzkonzeptes für den Wirtschaftsbetrieb in Sportheim und den Spielbetrieb im Allgemeinen. Ende Mai öffnete unter Berücksichtigung des damaligen Infektionsschutzgesetzes der Biergarten am Sportheim wieder.

Nach der Herbstkerwa mit Krenessen kommt der zweite Lockdown

Im Juni konnte dann auch das Sportheim wieder für private Feiern freigegeben werden. Der Trainingsbetrieb wurde wieder aufgenommen. Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Außenbereich des Sportheims wurden im Juli die Satzung geändert und der 3. Vorsitzende gewählt. Ein paar Tage später wurde der Wirtschaftsbetrieb des Sportheims geöffnet und auch der Spielbetrieb aufgenommen.

Die Herbstkerwa mit Krenessen schloss sich im Oktober an. Dann kam es zum neuerlichen Lockdown. Aber auch in der folgenden Zeit ruhte der Verein nicht. So wurde eine WhatsApp-Gruppe zur raschen und flächendeckenden Weiterleitung relevanter FC-Nachrichten eingerichtet. Alle Weihnachtsfeiern mussten abgesagt werden.

Wasserschaden am Sportheim im Februar 2020

Im Februar verursachte der Frost einen Wasserschaden am Sportheim. Die Verhandlungen mit dem Gebäudeversicherer laufen noch. Schnellstmöglich begannen Trocknungs- sowie erste Aufräum- und Sanierungsarbeiten. Dachrinne und Fallrohr wurden gleich mit repariert. Auch zwei Dachfenster und das Küchenfenster mussten repariert werden. Die Frühjahrssanierung des Hauptplatzes folgte. Im Mai 2021 wurde die Außengastrononie wieder geöffnet.

Gerade im Zusammenhang mit den erforderlichen Schließungen galt der große Dank allen fleißigen und ehrenamtlichen Helfern, vor allem auch denjenigen, die durch die Nutzung des externen Getränkeverkaufs aktiv zur finanziellen Stütze des FCM wurden.

Geplant: Flutlichtanlage mit LED-Strahlern

Im Juni wurde das Training wieder aufgenommen und der neue Trainer Steffen Hönninger vorgestellt. Inzwischen wurden hinter dem Nebenplatz 15 neue Parkplätze und ein Containerabstellplatz errichtet. Im Sportheim musste das Kühlaggregat erneuert werden. Im Juli startete der Spielbetrieb. Eine unschöne Begebenheit war der Unfall des Spielers Marcel Meusel beim Pokalspiel in Schwürbitz, der schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen zur Folge hatte. Jörg Partheymüller wünschte dem jungen Spieler beste Genesung.

2. Vorsitzender Dr. Peter Partheymüller erläuterte den geplanten und bereits genehmigten Bau einer Flutlichtanlage mit LED-Strahlern. Die Maßnahme musste wegen des Baus der Bewässerungsanlage nochmals zurückgestellt werden. Die Kosten werden auf 56 000 Euro geschätzt. Die Fördermöglichkeiten betragen etwa 90 Prozent. Die nochmals nötig gewordene Satzungsänderung wurde einstimmig beschlossen.

Dieses Mal kurz: Berichte der Mannschaftsleiter und Ausblick

Über geordnete Kassengeschäfte und einen soliden Kassenstand berichtete Jörg Partheymüller II. Der FC Marktgraitz besitzt 326 Mitglieder, sechs sind der vorigen Hauptversammlung verstorben. Der Mitgliederbeitrag ist konstant gleich geblieben.

Sehr kurz fielen die Berichte der Mannschaftsleiter aus. Tim Hügerich erklärte, dass die 1. Mannschaft die Saison erfolgreich beendet hat, so dass sie auch weiterhin der Kreisliga angehört. Lukas Schlesak von der 2. Mannschaft sagte, das erklärte Ziel sei die weitere Erhaltung des Spielbetrieb. Laut Jugendleiter Uwe Engelhardt sind aktuell 54 Kinder und Jugendliche in den C-G-Jugend-Mannschaften des FC Marktgraitz aktiv.

Georg Bülling ist Ehrenmitglied des FC Marktgraitz
Zum Ehrenmitglied wurde Georg Bülling (Mi.) von 2. Vorsitzendem Dr. Peter Partheymüller (li.) und 1. Vorsitzendem Jörg Partheymüller (re.) ernannt. Foto: Roland Dietz

Zum Abschluss folgte der sportliche und gesellschaftliche Ausblick. Der Vorsitzende führte aus, dass alle wirtschaftlichen, baulichen und kameradschaftlichen Aktionen und Planungen Pandemie-bedingt noch auf dem Prüfstand stünden beziehungsweise den gesetzlichen Vorgaben unterworfen und somit aktuell noch nicht absehbar seien.

Der neue Vorstand

1. Vorsitzender Jörg Partheymüller, 2. Vorsitzender Peter Partheymüller, 3. Vorsitzender Thomas Finsel, Schatzmeister Jörg Partheymüller II, stellvertretende Schatzmeisterin Ingrid Berg, Geschäfts und Protokollführer Sascha Partheymüller, Kassenprüfer Richard Geßlein, David Lauterbach und Matthias Partheymüller, Clubleiter Uwe Hoh, Spielleiter Tim Hügerich und Lukas Schlesak, Trainer Steffen Hönninger, Jugendverantwortlicher Uwe Engelhardt.

Vereinsausschuss: Alfred Leikeim, Andreas Will, Andreas Schlaf, Lothar Werner, Richard Geßlein, Detlev Hagenbucher, Jan Partheymüller, Ulrich Hagenbucher. Spielerausschuss: Colin Gloystein, David Lauterbach, Rene Pülz, Janik Gleich, Ricky Welsch, Andreas Schlaf, Halit Aktas, Richard Geßlein, Domenik Strenglein, Fynn Partheymüller, Sebastian Heublein, Mike Meusel. Vergnügungsausschuss David Lauterbach, Sebastian Heublein.

Ehrungen

Für zehn Jahre Vereinstreue wurden mit dem Vereinsehrenzeichen in Bronze ausgezeichnet: Christian Bülling, Sebastian Engelhardt, Andreas Haderlein, Tim Hügerich, Alexander Jung, Ludwig Jung, Thomas Kok, Alexander Koy, Sebastian Koy, Bastian Kretz, Marco Langhoyer, Frank Mahr, Nadja Mahr, Stefan Mahr, Sascha Manzer, Roland Merkl, Julian Meusel, Jan Partheymüller, Daniel Ritzel, Bernd Josef Schmölzing, Mario Stephan, Patrick Szalski, Dominik Vogel, Ricky Welsch, Niklas Welscher, Christopher Werner, Jennifer Werner, Isabell Werner und Lisa Will.

Für 20 Jahre Vereinstreue wurden mit dem Vereinsehrenzeichen in Silber geehrt: Thomas Heinlein, Nikolaus Kohles, Ralf Leikeim, Mathias Partheymüller, Michael Pülz und Bastian Rohrmann.

Für 30 Jahre Vereinstreue wurden mit dem Vereinsehrenzeichen in Gold geehrt: Markus Geßlein, Michael Mehls, Jörg Michalek, Detlev Schneider und Uwe Schneider.

Für seine langjährigen Dienste als Funktionär und Vorsitzender des FC Marktgraitz wurde Georg Bülling zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Von Roland Dietz

Weitere Artikel