aktualisiert:

LETTENREUTH

Bernd Wenzel neuer Vorsitzender der Soldatenkameradschaft

Der neugewählte Vorstand mit Erstem Bürgermeister Jochen Weber, Bezirksvorsitzendem Oberstleutnant d. R. Thomas Brecht und Kreisvorsitzendem Jürgen Panzer. Foto: Marcus Sachs

Nach mehrjähriger Pause fand bei der Soldaten- und Traditionskameradschaft Lettenreuth wieder eine Jahresversammlung verbunden mit Neuwahlen statt.

Der 2. Vorsitzende Bernd Wenzel eröffnete die Versammlung und entrichtete einen besonderen Gruß an Kameraden aus Österreich und Baden sowie an den Bezirksvorsitzenden des BSB, Thomas Brecht, den Ehren-Kreisvorsitzenden Udo Rudel, den Kreisvorsitzenden Jürgen Panzer und den Ersten Bürgermeister der Gemeinde Michelau Jochen Weber.

Nach den Grußworten der Gäste gab Schriftführer Sven Dietel einen Überblick über die Vereinsaktivitäten der vergangenen Jahre. So fanden seit Februar 2020 wegen Corona kaum Vereinsaktivitäten statt. Die letzte Jahreshauptversammlung habe am 25. Januar 2020 stattgefunden, danach habe es noch eine Ausschusssitzung am 5. Februar 2020 gegeben und eine weitere am 27. Oktober 2021. „Leider musste dann auch die vereinsinterne Adventsfeier abgesagt werden. In diesem Jahr konnten bisher drei Ausschusssitzungen gehalten werden“, hieß es im Bericht.

88 Mitglieder zählt die Soldaten- und Traditionskameradschaft

Die Soldatenwallfahrt in Vierzehnheiligen, an der die STK immer teilgenommen hatte, entfiel ebenso in den vergangenen Jahren wie auch das Gedenken zum Volkstrauertag im Jahr 2020. „Zumindest die Kriegsgräbersammlungen brachten in den letzten drei Jahren jeweils zirka 400 Euro an Spenden ein. Aufgrund einiger Sterbefälle beträgt die Mitgliederzahl derzeit 88, das Traditionskontingent ist mit 21 Mitgliedern aufgestellt“, so Dietel weiter.

Der langjährige Vorsitzende Manfred Sünkel wurde verabschiedet von Erstem Bürgermeister Jochen Weber, Bezirksvorsitzendem und Oberstleutnant d. R. Thomas Brecht sowie dem Kreisvorsitzenden Jürgen Panzer. Foto: Marcus Sachs

Auch die jährlichen Weihnachtaktionen des CSLI Deutschland für die Tafel in Burgkunstadt konnten trotz allem unterstützt werden. Sven Dietel informierte die Gäste, dass er nach fast 30 Jahren zum letzten Mal den Bericht als Schriftführer abgegeben hatte.

Anschließend bestätigten die Kassenprüfer Annerose Schönheit und Thomas Fischer der Schatzmeisterin Katja Dietel eine Korrekte Buchführung.

Der 2. Vorsitzende Bernd Wenzel bemerkte, dass die Neuwahlen bereits 2021 fällig gewesen wären, allerdings keine Versammlung abgehalten werden durfte. Zwischenzeitlich sei der langjährige Vorsitzende Manfred Sünkel aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurückgetreten. Bei der fälligen Neuwahl bestimmten die Mitglieder Bernd Wenzel als Vorsitzenden (siehe Infobox).

Ab Oktober wieder monatliche Übungsschießen

Künftig sollen wieder die monatlichen Übungsschießen ab Oktober stattfinden, im Dezember wird eine Jahresabschlussfeier gehalten. Eventuell wird nächstes Jahr auch ein Vereinsausflug durchgeführt.

Das neue Vorstandsteam

Dieser Vorstandsmannschaft schenkten die Mitglieder ihr Vertrauen:

Vorsitzender: Bernd Wenzel.

2. Vorsitzender: Sven Dietel.

Schriftführer: Christian Nuscher.

Kassiererin: Katja Dietel.

Schießsportbeauftragter: Christian Nuscher.

Pressewart: Marcus Sachs.

Internetreferent: Rocco Schröder.

Referent für Kontaktpflege im Ausland: Manfred Winter.

Sportreferent: Christian Volgger.

Beisitzer und Beisitzerinnen: Sonja Tischer, Franz Garbarek, Andrea Woischke.

Kassenprüfer und Kassenprüferin: Annerose Schönheit und Thomas Fischer.

 

Von Marcus Sachs

Weitere Artikel