aktualisiert:

MICHELAU

Michelauerr Schüler verzichten eine Woche aufs „Elterntaxi“

Michelauerr Schüler verzichten eine Woche aufs „Elterntaxi“
„In die Schule geh ich gerne“ – eine Woche in die Schule gehen, bei Wind und Wetter auf das „Elterntaxi“ verzichten und somit einen wertvollen Beitrag für den Klimaschutz leisten: Diesem Aufruf der Kreisgruppe Lichtenfels des Bund Naturschutz in Bayern (BN) und der Rektorin Alexandra Kober sind die 150 Grundschüler der Johann-Puppert-Schule gefolgt. Günther Scheler (li.), Vertreter der BN-Kreisgruppe Lichtenfels, übergab der Siegerklasse 4a und den Lehrerinnen Kroack (Mi.) und Schuster (re.) 50 Euro für die Klassenkasse und lobte ihren Einsatz für den Klimaschutz und die Verbesserung der Verkehrssicherheit im Umfeld der Schule. Die übrigen teilnehmenden Klassen wurden mit einem kleinen Sachgeschenk für ihren Einsatz belohnt.Text/ Foto: red
„In die Schule geh ich gerne“ – eine Woche in die Schule gehen, bei Wind und Wetter auf das „Elterntaxi“ verzichten und somit einen wertvollen Beitrag für den Klimaschutz leisten: Diesem Aufruf der Kreisgruppe Lichtenfels des Bund Naturschutz in Bayern (BN) und der Rektorin Alexandra Kober sind die 150 Grundschüler der Johann-Puppert-Schule gefolgt. Günther Scheler (li.), Vertreter der BN-Kreisgruppe Lichtenfels, übergab der Siegerklasse 4a und den Lehrerinnen Kroack (Mi.) und Schuster (re.) 50 Euro für die Klassenkasse und lobte ihren Einsatz für den Klimaschutz und die Verbesserung der Verkehrssicherheit im Umfeld der Schule. Die übrigen teilnehmenden Klassen wurden mit einem kleinen Sachgeschenk für ihren Einsatz belohnt.Text/

Weitere Artikel