aktualisiert:

MARKTGRAITZ

Beim Kinderfasching führt Jack Sparrow die Polonaise an

Beim Kinderfasching führt Jack Sparrow die Polonaise an
Viel Spaß hatten die beiden Mädchen beim Luftballontanz. Foto: Roland Dietz
Beim Kinderfasching führt Jack Sparrow die Polonaise an
Viel Spaß hatten die beiden Mädchen beim Luftballontanz. Foto: Roland Dietz

Ein gesellschaftliches Ereignis für die Jüngsten der Marktgemeinde war wieder der Kinderfasching. Mit den Partyduo „Wir sind Wir“ war auch gleich das Motto des Nachmittages klar: „Wir singen ,Franken Helau‘ und machen Stimmung wie Sau. Heut wird gefeiert und gelacht – Marktgraitzer an die Macht.“

Die Gemeinderäte hatten alles glänzend organisiert und erledigten die Arbeit an Kaffee- und Kuchentheke sowie dem Getränkeausschank selbst. Auch die Kuchen hatten sie gestiftet. Für die Unterhaltung hatte „Captain Jack Sparrow“ (alias Bürgermeister Jochen Partheymüller) eigens sein Schiff, die „Black Pearl“, verlassen. Von der Figur aus dem Film „Fluch der Karibik“ war er nicht zu unterscheiden.

Wenn aus den „Tanzmäusen“ kleine Hexen werden

Gekonnt moderierte Jack Sparrow das Programm, und die Kids waren voll dabei, als er die Polonaise anführte. Und so zog eine Narrenschar mit vielen Harry Potters, Schildkröten, Polizisten, Prinzessinnen und jungen Feuerwehrleuten durch den Saal. Die Stimmung war sofort klasse. Eltern und Zuschauer klatschten bei „I sing a Lied für di“ von Andreas Gabalier begeistert mit.

Mit einem stilechten Hexentanz a la Bibi Blocksberg traten dann die Jüngsten der Tanzgarde, die „Tanzmäuse“, auf und begeisterten ihr Publikum. Auch Pfarrer Lars Rebhan war sichtlich erfreut über die Darbietung.

Viel Spaß beim Schokokuss-Essen und dem Luftballontanz

Beim Kinderfasching führt Jack Sparrow die Polonaise an
Viel Geschick bewiesen die Kinder beim Schokokussessen. Foto: Roland Dietz

Beim Kinderfasching zeigte sich, dass es Gesellschaftsspiele gibt, die schon über Generationen den Kindern immer wieder Spaß und Freude machen. Leicht verschmierte, lustige Gesichter gab es beim Schokokuss-Essen, bei dem die Hände nicht benutz werden durften. Umso mehr Geschick brauchte es, um die süßen Teile so schnell wie möglich zu verzehren.

Beim Kinderfasching führt Jack Sparrow die Polonaise an
Eine sehr ansprechende Tanzeinlage brachten die Tanzmäuse aufs Parkett. Foto: Roland Dietz

Kaum anders war es beim Luftballontanz. Hier durfte ein Luftballon, der zwischen zwei Tänzern eingeklemmt war, während des Tanzes nicht herunterfallen. Wem dies doch geschah, der schied aus. Immer noch großer Beliebtheit erfreut sich auch „Die Reise nach Jerusalem“. „So ein Mist, jetzt bin ich wieder rausgeflogen“, klagte sich eine kleine Prinzessin ihrer Mutter, als sie nicht rechtzeitig einen leeren Stuhl fand. Doch die Enttäuschung verflog schnell, denn das Herumtollen mit den Polizisten machte dafür zu viel Spaß. Für die jeweiligen Gewinner gab es kleine Geschenke.

Jack Sparrow holt die Piratinnen zum Tanz

Beim Kinderfasching führt Jack Sparrow die Polonaise an
Die „Gratzer Garde-Girls“ machten ihren Namen alle Ehre. Foto: Roland Dietz

Seinen Höhepunkt erreichte die Faschingsparty, als Jack Sparrow mit lauter Piratinnen von der Tanzgarde einzog. Was diese zur Filmmusik aus dem Piratenfilm „Fluch der Karibik“ zeigten, war eine tolle Tanzeinlage, die schon fast professionell anmutete. „Das ist ja fast wie im Fernsehen“, stellte eine Mutter folgerichtig fest.

Fetzige Musik, bei der Jack Sparrow zum Mikrofon griff und seine Gesangskünste zum Besten gab, brachte die Stimmung zum Höhepunkt. Da so viel Feiern natürlich auch hungrig macht, spendierte die Marktgemeinde Bratwürste und Limo für die Kids.

Von Roland Dietz

Weitere Artikel