aktualisiert:

HOCHSTADT

Enerparc ist die Betreiberfirma in Obersdorf

Enerparc ist die Betreiberfirma in Obersdorf
Ein Teil des im Bau befindlichen Solarparks bei Obersdorf. Foto: Werner Hauber

Die Betreiberfirma der Photovoltaikanlagen in Obersdorf und Wolfsloch, die derzeit entstehen, ist die Firma Enerparc Solar Invest mit Sitz in Hamburg. Dies teilte Bürgermeister Thomas Kneipp in der jüngsten Gemeinderatsitzung mit. Die Firma Südwerk Projektgesellschaft aus Burgkunstadt, mit der man bislang zu tun hatte, sei sozusagen nur der Vermittler gewesen, so Kneipp.

Es handle sich daher nur um eine Formsache, bei der die Durchführungsverträge auf die Betreiberfirma umgeschrieben werden müssen. Dem stimmten die Räte einstimmig zu.

Nachtragsvereinbarung über verlegte Leitung

Einer Nachtragsvereinbarung für die Anlage in Obersdorf über eine Leitungsverlegung auf dem gemeindeeigenen Grundstück mit der Flurnummer 255, Gemarkung Obersdorf, stimmte das Gremium ebenfalls zu. Hier soll ein Kabel im Untergrund verlegt werden. Es sei während der Planungsphase offenbar schlichtweg vergessen worden, hierfür die entsprechenden Anträge einzureichen. Die Gemeinde erhält dafür eine Entschädigungszahlung in Höhe von 500 Euro.

Einem Antrag des Landschaftspflegeverbandes Landkreis Lichtenfels stand der Gemeinderat positiv gegenüber. Kneipp bezeichnete den Landschaftspflegeverband als eine segensreiche Einrichtung. Die Durchführung der Pflegearbeiten werde zumeist von Landwirten übernommen, welche jedoch auch zeitnah für ihre Arbeit bezahlt werden möchten. Bis die Gelder von höherer Stelle ausgezahlt werden, vergehe jedoch teilweise bis zu einem Jahr, so der Bürgermeister.

Zinsloses Darlehen bis zum 31. Dezember 2025

Um dies zu überbrücken hat die Gemeinde dem Landschaftspflegeverband bereits zwei Mal ein zinsloses Darlehen, quasi als Zwischenfinanzierung gewährt. Das aktuelle Darlehen habe derzeit noch eine Höhe von 1230 Euro. Die Räte waren sich einig, das Darlehen bis 31. Dezember 2025 zu verlängern.

Beschlossen wurde weiterhin die alljährliche Bezuschussung zum Kinderfasching in der Katzogelhalle und in den eingemeindeten Orten. Jedes Kind erhält wieder ein Paar Bratwürste und ein Getränk im Wert von drei Euro oder einen Gutschein in gleicher Höhe. Bekannt gab Kneipp, dass die beiden Ortsverbindungsstraßen Lif3 (Richtung Wolfsloch) und Lif4 (Richtung Reuth) vom 13. bis 24. Januar wegen Baugrunduntersuchungen für die geplanten Brückenbauwerke halbseitig gesperrt sind. Einer Bauvoranfrage für ein Einfamilienhaus mit Garage in Thelitz erteilte das Gremium das gemeindliche Einvernehmen.

Von Werner Hauber

Weitere Artikel