aktualisiert:

MARKTZEULN

Königstaler für den besten Schuss bei den Zeulner Schützen

Königstaler für den besten Schuss bei den Zeulner Schützen
Beim Königsessen in Marktzeuln (v. li.): Schützenkönig Jan Wagner, Pfarrer i. R. geistlicher Rat Wolfgang Scherbel, Schützenkönigin Petra Haderlein, Jungschützenkönig Sinan Özcakmak und 2. Schützenmeister Michael Pfadenhauer. Foto: Christine Przybyla

Das Königshaus der Marktzeulner Schützen begrüßte seine Gäste zum traditionellen Königsessen. Schützenkönig Jan Wagner, Schützenkönigin Petra Haderlein sowie Jungschützenkönig Sinan Özcakmak hatten die erwartungsvoll gestimmte Schützenfamilie ins herbstlich geschmückten Schützenhaus eingeladen.

Der 1. Schützenmeister Ulrich Haderlein dankte dem Königshaus für die Einladung und begrüßte als treue Gäste Schützen aus Ägidienberg, die alljährlich die weite Anreise auf sich nehmen, sowie Geistlichen Rat Wolfgang Scherbel.

Nach dem obligatorischen Sektempfang und einem opulenten Menü erfolgten die Ehrungen der Könige. Unter Beifallsbekundungen erhielten Schützenkönig Jan Wagner, Königin Petra Haderlein sowie Jungschützenkönig Sinan Özcakmak den Königstaler für den besten Schuss an Freischießen auf die Königsscheibe.

Jan Wagner übernahm am Freischießen mit einem 668,3 Teiler die Königskette von seinem Vater Thomas Wagner. Seine Ritter waren Markus Pülz und Helmut Schmidt. Petra Haderlein erreichte mit einem 790,7 Teiler die Königswürde, ihre Ritterinnen waren Anna Pfadenhauer und Laura Zech.

Bei der Jugend punktete Sinan Özcakmak mit einem 446 Teiler vor Louis Schlottke und Toni Stöcker.

Nach den Ehrungen wurde in geselliger Runde weiter gefeiert und getafelt. Der Redwitzer Schützenbruder Franz Wachter begleitete die Veranstaltung auf der Gitarre. Bekannte und beliebte Oldies und Schlager animierten alle zum Mitsingen, und erst in den frühen Morgenstunden fand das gelungene Fest seinen Abschluss, wobei den Schützen die Zeitumstellung wieder mal zu Gute kam.

Von Christine Przybyla

Weitere Artikel