aktualisiert:

UNTERLANGENSTADT

Andrang am Räucherofen der Unterlangenstadter Angler

Andrang am Räucherofen der Unterlangenstadter Angler
Die Mitglieder der Jugendgruppe des Angelsportvereins erwiesen sich als umsichtiges und freundliches Bedienungspersonal. Foto: Thomas Micheel

„Alles rund um den Fisch, frisch aus dem Rauch“, lautete das Motto beim Räucherfest des Angelsportvereins. Und mit geräucherten Forellen, Karpfen und Aal, vom ganzen Fisch übers Filet bis hin zum Fischteller waren Speisen geboten, die man nicht auf jeder Speisekarte findet. Getoppt wurde das Angebot mit gebeizter Lachsforelle, Forellen und Karpfen in Bierteig sowie Rauchforellentartar, Karpfenpommes und Forellenmatjes. Öfter war also die Aussage zu hören: „Das werde ich mal probieren.“ Und offensichtlich lohnte sich der Mut, denn anschließend waren zufriedene Gesichter zu sehen.

Fast nur heimischer Fisch

Nicht umsonst haben viele das Räucherfest zum Ziel ihres Ausflugs erkoren. Und auf dem Platz vor der Christuskirche ließ es sich unter den Schatten spendenden Bäumen gemütlich sitzen.

Wert legte das Team des Angelsportvereins darauf, dass außer den Fisch- und Lachsbrötchen nur heimische Fische im Angebot waren.

Den Auftakt zum Räucherfest hatte ein Frühschoppen gemacht. Anschließend bestimmten der vereinseigene Räucherofen und die frisch zubereiteten Fischgerichte das Geschehen. Ab dem Nachmittag gab es zudem Kaffee und Kuchen. Für die kleinen Gäste stand eine Hüpfburg zum Herumtollen zur Verfügung.

Von Thomas Micheel

Weitere Artikel