aktualisiert:

UNTERLANGENSTADT

Frühjahrsputz der Unterlangenstadter Angler im Vogelhaus

Frühjahrsputz der Unterlangenstadter Angler im Vogelhaus
Jugendleiterin Michaela Frank (re.) mit einigen Teilnehmern der Nistkastenwanderung des Angelsportvereins bei der Überprüfung von Nistkästen. Foto: Thomas Micheel

Im Einsatz für die Vögel waren bei der jährlichen Nistkastenwanderung am Wochenende der Angelsportverein zusammen mit der Jugendgruppe „Unterlangenstädter Fischbrut.“ Vorsitzender Thomas Leimeister freute sich über eine große Zahl an Helfern.

In zwei Gruppen ging es entlang der Rodach, um eine Vielzahl an Nistkästen für verschiedene Vogelarten zu reinigen. Erschwert wurde der Einsatz durch den hohen Wasserstand der Rodach. Doch ließen sich die Teilnehmer davon nicht entmutigen und erreichten fast alle Nistkästen, um sie vom Baumaterial aus dem vorigen Jahr zu befreien. Dies ist nötig, um Parasiten aus den Nisthöhlen zu beseitigen. Zudem würde nach maximal zwei Brutvorgängen der Platz im Nistkasten zu eng, da die Vögel immer ein neues Nest über dem alten bauen. Die Jungvögel kämen so immer näher an das Einflugloch und laufen Gefahr, in die Reichweite räuberischer Artgenossen zu kommen.

Überrascht waren die Helfer, als sie einen Kasten öffneten, in dem Hornissen eingezogen waren. Dank der vielen weiteren Nistmöglichkeiten erweist sich das nicht als Problem. „Dann müssen halt Meise und Co. einfach ein Häuschen weiter einziehen“, meinte einer der Jugendlichen.

Im nächsten Jahr sollen noch weitere Nistkästen angebracht werden, regte Jugendleiterin Michaela Frank an. Es sei auch ein Insektenhotel in Planung.

Von Thomas Micheel

Weitere Artikel